Startseite » Starporträts » Mariele Millowitsch
Startseite » Starporträts » Mariele Millowitsch

Mariele Millowitsch

Mariele Millowitsch

Mariele Millowitsch wollte eigentlich nicht unbedingt in die Fußstapfen ihres Vaters treten – trotzdem ist sie eine der beliebtesten Darstellerinnen im deutschen TV.

Dass Marie-Luise alias Mariele Millowitsch bereits in jungen Jahren auf der Bühne stand, ist nur logisch. Immerhin ist sie die Tochter des Kölner Volksschauspielers Willi Millowitsch und seiner Frau Gerda. Mindestens genauso logisch ist, dass sie zunächst nicht unbedingt Schauspielerin werden wollte.

Stattdessen studierte Millowitsch Tiermedizin und schloss das Studium 1990 mit einer Promotion. Ihre Dissertation beschäftigt sich mit der Behandlung eines Bandscheibenvorfalls beim Hund. Doch die Familienberufung ließ sie nicht los. Bereits während des Studiums übernahm sie immer wieder kleinere Fernsehrollen. Nach der Promotion moderierte sie zunächst beim WDR die Sendung “Techtel-Mechtel”, bevor sie dann 1995 mit der ZDF-Serie “girl friends – Freundschaft mit Herz” so richtig durchstartete.

Markenzeichen Kurzhaarfrisur

Endgültig aus dem Schatten ihres Vaters trat sie dann 1997 als Krankenschwester in der RTL-Sitcom “Nikola”. Bei beiden Serien mit von der Partie: ihr kongenialer Kollege Walter Sittler. 2006 löste sie dann als “Familienanwältin” Hanna Lorenz ihre Fälle ganz allein. Seit 2008 ist sie als clevere Kommissarin “Marie Brand” in der Krimreihe mit Hinnerk Schönemann in Köln auf Verbrecherjagd.

Aber auch in Filmen wie der Komödie “Idiotentest”, in der die Schauspielerin mit der blonden Kurzhaarfrisur als Katja eine Verkehrs-Nachschulung über sich ergehen lassen muss, macht sie eine gute Figur. Nachdem das Kölner Millowitsch-Theater, das zuletzt von Marieles Bruder Peter gleitet wurde, 2018 schließen musste, konzentriert sich Mariele weiter aufs Fernsehen. So stand sie für zwei Filme der neuen ARD-Freitags-Reihe “Käthe und Ich” vor der Kamera. Es geht um einen Tiertherapeuten (Christoph Schechinger) mit Hund.

| rtv Redaktion | 22. Juli 2019