Startseite » Starporträts » Mark Harmon
Startseite » Starporträts » Mark Harmon

Mark Harmon

Mark Harmon

Einst wurde er von einem US-Magazin zum “Sexiest Man Alive gekürt”. Mark Harmon kennt man aber vor allem als Special Agent Gibbs aus der TV-Serie “Navy CIS”. 

Seit 2003 spielt Mark Harmon den Special Agent Gibbs in “Navy CIS”, seit der sechsten Staffel wirkt er auch als Produzent mit. Leroy Gibbs klärt mit seinem Team Verbrechen auf, die in Zusammenhang mit der Navy und dem Marine Corps stehen. Früher war Gibbs selbst Scharfschütze bei den Marines. “Navy CIS” gehört weltweit zu den beliebtesten Fernsehserien, 2013 war das Format die meistgesehene Serie der 14- bis 49-Jährigen in Deutschland.

Doch Mark Harmon war nicht immer auf der “guten” Seite: 1986 spielte er den Serienmörder Ted Bundy im Film “Albtraum des Grauens” und war dabei so überzeugend, dass er für den Golden Globe Award nominiert wurde. Im selben Jahr wurde er vom People Magazin als “Sexiest Man Alive” ausgezeichnet. Seit 1987 ist Harmon mit der Schauspielerin Pam Dawber verheiratet, mit der er zwei Söhne hat – der ältere der beiden war sogar schon in “NCIS” zu sehen.

Vom Football-Spieler zum Serienhelden

Es war nicht immer klar, dass Harmon Schauspieler werden wollte. Lange Zeit ging er nach seinem Vater Tom Harmon und spielte American Football. 1973 erhielt Mark sogar den “National Football Foundation Award” – eine Profikarriere schien in Reichweite. Doch Harmon war unentschlossen. Eher zufällig kam er über einen Werbespot für Cornflakes zum Fernsehen.

Nach ersten weniger erfolgreichen Rollen in diversen Filmen konzentrierte sich der Schauspieler auf Fernsehserien, wie etwa “Sam” oder “240-Robert”. Mit Formaten wie “Chefarzt Dr. Westphall”, “Die Staatsanwältin und der Cop” und “The West Wing” erspielte sich Harmon einen festen Platz im USTV-Programm.

| rtv Redaktion | 26. Juli 2019