Startseite » Starporträts » Martina Hill
Startseite » Starporträts » Martina Hill

Martina Hill

Martina Hill

Martina Hill ist eine der lustigsten Frauen der Republik. Das beweist sie regelmäßig in der ZDF-“heute-show” und in ihrer eigenen Sendung.

Comedy war in Deutschland lange Zeit ein Männergeschäft. Das hat sich spätestens seit Carolin Kebekus und Martina Hill geändert. Als Rebecca (Kebekus) und Larissa (Hill) erklären die beiden dem Fernsehpublikum die Welt aus der Sicht von zwei naseweisen Youtuberinnen. Das machen sie auch in der “Martina Hill Show”.

Die 1974 in West-Berlin geborene Hill begann ihre Karriere beim Radio, bevor sie 2003 auf die Mattscheibe wechselte. Zunächst stand sie für kleinere Rollen in Vorabendserien und Fernsehfilmen vor der Kamera. So richtig bekannt wurde sie dann 2007 als festes Mitglied des “Switch reloaded”-Ensembles. Bis heute unerreicht ist ihre Heidi-Klum-Parodie. 2009 folgte der Comedy-Ritterschlag durch Oliver Welke: Als Nachrichtenexpertin Tina Hausten – in Anspielung auf Bettina Schausten –, als sächsische Hippiebraut Mandy, als Berliner Öko-Alternative Dörte und als bayerische Agrar-Funktionärin Antonia wirbelt Hill seitdem im ZDF durch die “heute-show”. Ihre Lieblingsrolle? Ganz klar die quirlige Mandy in der Jeansjacke, wie Hill 2018 in einem Interview verraten hat.

Hippiebraut mit Lederjacke

Noch populärer wurde Martina Hill dann durch die Sat.1-Sketch-Comedy “Knallerfrauen”, in der sie von 2011 bis 2015 die Hauptrolle spielte. Selbst in China, wo sie 2014 auch an einer Kampagne des Goethe-Instituts mitwirkte, konnte Hill mit ihrer frechen Art eine eigene Fangemeinde gewinnen.

Was ihr Privatleben angeht, hält Hill sich gerne bedeckt. Wohl aber lässt sie es bei Freunden und der Familie etwas ruhiger angehen als auf der Bühne oder im TV: “Ich muss nicht pausenlos die Ulknudel geben oder den Klassenclown”, so Hill im Interview.

| rtv Redaktion | 13. September 2019