Startseite » Starporträts » Tom Payne
Startseite » Starporträts » Tom Payne

Tom Payne

Tom Payne

Der britische Schauspieler Tom Payne ist vor allem aus der Serie „The Walking Dead“ bekannt, doch er spielte noch andere interessante Rollen – in Serien wie Filmen.

Tom – eigentlich Thomas – Payne startete als erster seiner Familie eine Schauspielkarriere; sein jüngerer Bruder, Will, folgte ihm später nach. Die Filmbranche kannte Tom jedoch schon von seiner Mutter, Sue Bide, die als Hair- und Makeup-Designerin in zahlreichen Film- und Serienproduktionen für den richtigen Look der Schauspieler sorgt. Schon während der Schulzeit spielte Tom Payne Theater. Nach seinem Schulabschluss machte er an der London’s Central School of Speech and Drama seinen Bachelor of Arts. Währenddessen stand Payne weiterhin auf der Bühne. Seine erste Hauptrolle erhielt der Mime nach seinem Abschluss im Stück „Journey’s End“. Erste Fernsehrollen folgten mit Gastauftritten in den Serien „Casuality“ und „Skins“ bevor Payne in zwei Staffeln „Waterloo Road“ mitspielte. Sein Spielfilmdebüt gab der 1982 geborene Brite 2008 in „Miss Pettigrews großer Tag“.

The Walking Jesus

Von 2011 bis 2012 war Payne in der Serie „Luck“ als Leon Micheaux zu sehen. 2013 übernahm er seine erste Kinohauptrolle in der Verfilmung des Romans von Noah Gordon: In „Der Medicus“ spielt er Rob Cole, der im 11. Jahrhundert gegen alle Widerstände die Kunst des Heilens erlernen will. Nach Rollen in „MindGamers“ und „Winter“ übernahm Payne den Part des homosexuellen Kampfkünstlers Jesus ab der 6. Staffel der TV-Serie „The Walking Dead“. In der 9. Staffel starb er den Serientod – worüber der Mime nicht begeistert war: Öffentlich bemängelte er das verschenkte Potenzial seines Charakters. Seiner Karriere schadete das jedoch nicht: 2019 schnappte Payne Finn Jones die Hauptrolle des Malcolm Bright in „Prodigal Son“ weg. In der Krimiserie, die bereits für eine zweite Staffel verlängert wurde, spielt Tom einen Profilers, dessen Vater ein Serienkiller ist.

| rtv Redaktion | 26. März 2020