Stars & Fernsehen » Anette Frier
Stars & Fernsehen » Anette Frier

Anette Frier

Anette Frier

Was Annette Frier in den Augen vieler Fans am besten kann: andere zum Lachen bringen. In der ZDF-Herzkino-Reihe “Ella Schön” zeigt sie, dass sie auch die leisen Töne beherrscht.

Den Titel “Comedy Queen” hat sich Annette Frier fleißig erarbeitet: Deutscher Fernsehpreis und Deutscher Comedypreis als Ensemblemitglied der Impro-Comedy “Schillerstraße”, Bayerischer Fernsehpreis für ihre Rolle der rotzfrechen Rechtsanwältin Danni Lowinski – die meisten der rund 20 Auszeichnungen wurden ihr für ihr umwerfendes Talent verliehen, die Menschen zum Lachen zu bringen. Genau dieses Talent ist derzeit in der Comedyshow “Last One Laughing” bei Amazon Prime gefragt. Die Schattenseite: Lange Zeit wurde von ihr erwartet, die Spaßgarantin zu geben. “Es ist natürlich total lächerlich, wenn ich für die Kassiererin einen Witz machen soll, wenn ich mit meinen beiden Kindern einkaufen bin”, beklagte sich Annette Frier einmal – nicht ganz ernst gemeint – im rtv-Interview. “Ich sage dann, ,Nein, ich bin überhaupt nicht witzig. Da können Sie meine Kinder fragen!‘”

Die wunderbare Welt der Anette

Zahlreiche Jahre, Filme und TV-Projekte (u.a. “Nur eine Hand voll Leben” zu Trisomie 21, “Unvergesslich – Unser Chor für Menschen mit Demenz”) später hat sich das wohl erledigt. Auf eine leise Art humorvoll, vor allem aber berührend ist die Titelrolle in der ZDF-Herzkino-Reihe “Ella Schön”. Als Anwältin mit Asperger-Syndrom liegt sie da im Clinch mit dem Rest der Welt. Denn Beziehungen sind für die Autistin ein schwer zu knackendes Rätsel. So wie Ellas Innenwelt für ihre Mitmenschen oft ein Rätsel bleibt. Ganz im Gegensatz zu der Schauspielerin selbst. Die Süddeutsche Zeitung bescheinigt ihr “volkstümliche Warmherzigkeit”. Und bei Auftritten in Quiz- und Talk-Shows bedient Annette Frier oft auf sympathische Weise das Klischee des “waschechten Kölschen Mädels”, als das sie sich selbst bezeichnet.

Seit jeher “Das Wichtigste der Welt” für die heute 47-Jährige: Tagträumen. Tatsächlich war die Fantasie auch die treibende Kraft bei der Berufswahl. Direkt nach dem Abitur absolvierte die Tochter einer Lehrerin und eines Anwalts ihre schauspielerische Ausbildung an der Kölner Theaterschule “Im Keller”, stand auf verschiedenen Theaterbühnen. Ihre erste Fernsehrolle in der RTL-Serie “Hinter Gittern” war nicht nur beruflich ein Wendepunkt: Am Set lernte sie ihren Ehemann, Regisseur und Drehbuchautor Johannes Wünsche kennen, mit dem sie Zwillinge hat.

Im Kino ist Annette Frier derzeit in “Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull” zu sehen, gerade abgedreht ist Staffel 3 der Scheidungskrieg-Comedy “Merz gegen Merz”, ein Thriller ist in Arbeit. Der Spagat zwischen Ernst und Spaß geht also weiter. Annette Frier ergänzt im dwdl-Interview: “In jedem Fall interessiert es mich, im Drama das Komische zu suchen und im Komischen das Drama”.

| Stefanie Moissl | 1. Oktober 2021