Stars & Fernsehen » Charlotte Link: Die Suche
Stars & Fernsehen » Charlotte Link: Die Suche

Charlotte Link: Die Suche

Charlotte Link: Die Suche

Starker Auftritt für Henny Reents und Lucas Gregorowicz in der düsteren TV-Adaption von Charlotte Links Bestseller „Die Suche“ (28.10. im Ersten).

Tod im Moor

Küstenwege im Zwielicht, regenverhangene Promenaden und die raue Schönheit des windgepeitschten Hochmoors – Regisseur Till Franzen setzte für die Verfilmung von Charlotte Links Bestseller das bei Urlaubern beliebte und schon von Simon & Garfunkel besungene Küstenstädtchen Scarborough in bedrohlich-düsterer Atmosphäre in Szene. 

Und das Wetter half kräftig mit: „Es war das erste Mal, dass ich in England gedreht habe, es war ein großes Abenteuer. In Leeds wurden wir zudem fast zwei Monate mit Regen ,beschenkt‘, das unterstreicht die düstere Stimmung des Films sehr gut,“ verrät Hauptdarstellerin Henny Reents über Drehort und ­Atmosphäre des Zweiteilers. 

Stimmungsvolle Spannung

Reents spielt die Scotland-Yard-Ermittlerin Kate Linville, die aus persönlichen Gründen in ihre Heimatstadt zurückkehrt. Dort steckt Chefinspektor Caleb Hale (Lucas Gregorowicz) mitten in einem immer rätselhafter werdenden Mordfall: Im Hochmoor wurde eine Mädchenleiche gefunden, doch es ist nicht die vermisste Hannah, nach der er schon seit zwei Jahren sucht.

Gleichzeitig verschwindet eine weitere Schülerin. Vor diesem Hintergrund kreuzen sich die Wege von Caleb und Kate. Man kennt sich von früheren Ermittlungen in einem sehr persönlichen Fall, zwischen ihnen hängt der Verlust einer verpassten Liebe. Obwohl Kate sich nicht einmischen will, wird sie in Calebs Ermittlungen hineingezogen – und riskiert dabei ihr Leben.

Sendetermine “Charlotte Link: Die Suche”

  • Donnerstag, 28.10., 20:15 Uhr, Das Erste: “Charlotte Link: Die Suche (1)”
  • Samstag, 30.10., 20:15 Uhr, Das Erste: “Charlotte Link: Die Suche (2)
  • Die Filme sind ab 25.10. in der ARD-Mediathek verfügbar.
| Kristin Lenk | 19. Oktober 2021