Stars & Fernsehen » “Der Alte und die Nervensäge”
Stars & Fernsehen » “Der Alte und die Nervensäge”

“Der Alte und die Nervensäge”

“Der Alte und die Nervensäge”

In der ARD-Komödie „Der Alte und die Nervensäge“ spielen Jürgen Prochnow und Marinus Hohmann ein ungleiches Paar – mit Gemeinsamkeiten

Der andere Alte

Jürgen Prochnow wird den “Alten” irgendwie nicht los. Dabei wurde “Das Boot”, in dem er den “KaLeu” spielte – den U-Boot-Kommandanten, der nur “der Alte” genannt wurde – vor fast 40 Jahren gedreht. Jetzt ist Prochnow 79, hat eine große Film-, Theater und Hollywoodkarriere hinter sich. “Ich mache nur noch das, wozu ich Lust habe”, sagt er. Und spielt den “Alten” in diesem generationenübergreifenden Roadmovie der unterhaltsamen Art.

Altstar und Nachwuchshoffnung

Uljana Havemann inszenierte die Geschichte, in der der fast 75-jährige Wilhelm vor seiner fürsorglichen Familie und seinem anstehenden Geburtstagsfest flieht. Prochnow spielt den alten Zausel möglichst mürrisch, ohne dabei unwitzig zu sein. “Habe ich gesagt, Sie sollen bremsen?” mault er den Taxifahrer an, als der 16-jährige Felix vors Auto läuft. 

Marinus Hohmann (“Als Hitler das rosa Kaninchen stahl”) spielt Felix, der vor seinem Vater “fliehen will”. Er hängt sich wie eine Klette an Wilhelm. Während der Fahrt im Oldtimer-Bus nähern sich die beiden langsam an und lernen sich selbst auch etwas besser kennen. 

Hohmann genoss die Arbeit mit dem Altstar: “Ich konnte einiges von ihm lernen.” Prochnow hat die Konstellation jung und alt gefallen. Außerdem: “Ich habe im Laufe meiner Zeit als Schauspieler mehr als 100 Filme gedreht, darunter leider sehr wenige Komödien.”

“Der Alte und die Nervensäge”. Am 11.12.2020, 20:15 Uhr im Ersten. Und vorab ab 9.12. in der ARD-Mediathek. 

| Andreas Herden | 2. Dezember 2020