Startseite » Stars & Fernsehen » Die 5 besten Crime-Serien bei ZDFneo
Startseite » Stars & Fernsehen » Die 5 besten Crime-Serien bei ZDFneo

Die 5 besten Crime-Serien bei ZDFneo

Die 5 besten Crime-Serien bei ZDFneo

Ob ZDFneo Original, BBC-Serie oder Sky-Koproduktion: Beim ZDF-Spartensender ZDFneo laufen regelmäßig spannende Krimiserien. Das sind unsere Empfehlungen – alle Formate lassen sich auch in der ZDF-Mediathek finden.

"West of Liberty"

Wotan Wilke Möhring im Thriller "West of Liberty"
©ZDF/Carolina Romare

Eigentlich hat Ludwig Licht (Wotan Wilke Möhring) als Spion versagt. Der ehemalige CIA-Stasi-Doppelagent ist hochverschuldet und verdient seinen Lebensunterhalt mit einer zwielichtigen Bar. Dann kommt der Berliner CIA-Chef Berner (Matthew Marsh) auf ihn zu. Licht soll die Zeugin Faye Morris (Michelle Meadows) schützen, die Informationen zur Whistleblower-Organisation “Hydraleaks” hat.

Licht sagt zu – schließlich bekommt er für den Job ordentlich Kohle. Die Aufgabe entpuppt sich aber schnell als gefährlicher, als Licht erwartet hatte. Denn die Informationen von Morris könnten nicht nur zum Kopf der Organisation, Lucien Gell (Lars Eidinger), führen, sondern auch unangenehme und daher gefährliche Geheimnisse über hohe Politiker enthüllen.

Der Thriller “West of Liberty” (der als sechsteilige Mini-Serie in der ZDF-Mediathek zu sehen ist) adaptiert die gleichnamige Romanreihe des schwedischen Autors Thomas Engström. Die ist nicht ganz so düster, wie man es von typischen Schwedenkrimis gewöhnt ist, zeichnet sich aber durch toll entwickelte Protagonisten aus.

In der Verfilmung des Regie- und Drehbuchtrios Barbara Eder (“Inside America”), Sara Heldt (“Der vierte Mann”) und Donna Sharpe (“Glass”) glänzen Wotan Wilke Möhring als aufgekratzter Spion, Lars Eidinger als arroganter Whistleblower und Matthew Marsh als verzweifelter CIA-Boss, der vor seiner Entlassung einen letzten Coup landen will: den Kopf der Hydraleaks schnappen.

Für Fans von: “Deutschland 83”.

"Dead End"

©ZDF/Carolin Ubl

Ein bisschen Crime, ein bisschen Thriller, ein bisschen Comedy: So lässt sich die ZDFneo-Serie “Dead End” wohl am besten zusammenfassen.

Emma (Antje Traue) reist zum Geburtstag ihres Vaters Peter (Michael Gwisdek) aus den USA an. Dort absolviert die Forensikerin gerade eine Ausbildung bei der CIA. Peter ist Leichenbeschauer im brandenburgischen Dorf Mittenwalde – ja, hier liegt tatsächlich wie es der Name vermuten mag, der Hund begraben.

Weil Peter an Altersdemenz leidet, will Emma ihn bei seiner Arbeit unterstützen. Doch dann passieren Morde in Mittenwalde und die geübte CIA-Forensikerin Emma sieht sich ihrem Sinn nach Gerechtigkeit konfrontiert. Gemeinsam mit ihrem Vater, will sie die Morde aufklären – die ebenso skurril sind, wie das ganze Setting der Serie.

Der Titel “Dead End” passt zur Serie, die der Reihe “ZDFneo Originals” angehört. Denn der englische Begriff bedeutet nichts anderes als “Sackgasse”. Auf das Dorf Mittenwalde trifft das auf alle Fälle zu, nicht aber auf den Rahmen der Serie, hier steckt eine Menge Potenzial drin – bislang gibt es sechs Folgen (abrufbar in der ZDF-Mediathek) – bald hoffentlich auch mehr.

Für Fans von: “Professor T”. 

"Greyzone"

Birgitte Hjort Sørensen im Thriller "Greyzone"
©ZDF/Agnete Shclichtkrull

Die junge Dänin Victoria (Birgitte Hjort Sørensen) entwickelt für ein schwedisches Unternehmen Steuerungssysteme für Drohnen. Von ihrem ehemaligen Kommilitonen Iyad (Ardalan Esmaili) bekommt sie eine Interviewanfrage.

Als es zu dem Treffen zwischen den beiden kommt, nimmt Iyad Victoria als Geisel, denn er ist gar kein Journalist, sondern Mitglied einer gefährlichen Terrorzelle. Die will mit Victorias Hilfe nun eine Kampfdrohne für einen Anschlag bauen. Das Druckmittel: Victorias kleiner Sohn Oskar.

Dänische Ermittler sind Iyad und den Terrornetzwerk bereits auf der Spur – sie überreden Victoria als Doppelagentin einzusteigen …

“Greyzone” überzeugt nicht nur mit einer packenden und aktuellen Storyline, sondern auch mit seiner tollen Besetzung. Birgitte Hjort Sørensen agiert dabei preisverdächtig.

Für Fans von: Skandinavischen Krimiserien.

"Der Pass"

Julia Jentsch und Nicholas Ofczarek in der Sky-Serie "Der Pass"
©Sky Deutschland/Wiedmann und Berg Television GmbH/Sammy Hart

Bislang konnte Sky mit seinen Eigenproduktionen in Sachen Serie überzeugen. In Koproduktion mit ARD bzw. ZDF entstanden nicht nur “Babylon Berlin” und “Das Boot”, sondern auch die deutsch-österreichische Krimiserie “Der Pass”.

Darum geht’s: Auf einem Bergpass an der Grenze zwischen Deutschland und Österreich wird eine Leiche gefunden. Die Kommissarin Ellie Stocker (Julia Jentsch) muss mit dem Österreicher Gedeon Winter (Nicholas Ofczarek) zusammenarbeiten. Der Berufsquerulant macht der jungen Deutschen das gemeinsame Ermitteln nicht leicht.

Schon bald müssen sich die beiden zusammenraufen, denn aus dem einzelnen Mord wird bald eine ganze Serie an gruselig inszenierten Ritualtötungen.

“Der Pass” läuft zunächst bei Sky, im Dezember 2019 dann im ZDF und bei ZDFneo, wo sie auch im Wiederholungsprogramm zu sehen ist. Aktuell wird eine zweite Staffel der Serie produziert.

Für Fans von: “Die Brücke”.

"New Blood"

Szene aus der BBC-Serie "New Blood"
©ZDF/Des Willie

“New Blood” ist eine von mehreren BBC-Serien, die bei ZDFneo im Programm stehen. Darin geht es um die beiden Nachwuchspolizisten Stefan Kowolski (Mark Strepan) und Arrash Sayyad (Ben Tavassoli).

Durch einen Zufall entdecken die beiden Ermittler, die eigentlich in unterschiedlichen Dezernaten tätig sind, dass zwei ihrer aktuellen Fälle miteinander in Verbindung zu stehen scheinen.

Bei ihren Vorgesetzten stoßen sie jedoch auf taube Ohren, weshalb die beiden selbstständig Ermittlungen anstellen. Daraus entwickelt sich schnell eine Freundschaft.

Für Fans von: CSI.

Krimifans lesen außerdem

| Katharina Montada | 31. Januar 2020