Startseite » Stars & Fernsehen » Dokureihe im ZDF: “Beruf: Königin!”
Startseite » Stars & Fernsehen » Dokureihe im ZDF: “Beruf: Königin!”

Dokureihe im ZDF: “Beruf: Königin!”

Dokureihe im ZDF: “Beruf: Königin!”

Die Majestäten lassen bitten

Früher war der Job irgendwie leichter. Als Königin musste man vor allem: gut aussehen, lächeln, winken, vielleicht mal ein Band zur Eröffnung irgendeines Gebäudes durchschneiden. Und heute? Warten andere Aufgaben. Beispiel: Königin Letizia von Spanien. Sie ist unterwegs als Sonderbotschafterin der Vereinten Nationen beim Welternährungstag in Rom, bei einer humanitären Mission im Katastrophengebiet von Mosambik oder beim Kampf gegen Frauenhandel und Prostitution im Einsatz.

Der frühere Job hat sie geprägt

ZDF / Johannes Imdahl

Die Filmemacherin Julia Melchior hat Letizia von Spanien ein Jahr lang bei Terminen im In- und Ausland begleitet. Dass sie dabei auf das Verständnis der Königin hoffen konnte, liegt sicher auch an deren früherem Beruf: Sie war eine engagierte Journalistin und als Nachrichtensprecherin im ganzen Land bekannt.

 “Sie ist eine gebildete Frau mit politischem Sachverstand und viel Gefühl für die Strömungen der Zeit. Der König hört durch sie Meinungen, die ihn sonst nicht erreichen würden”, so der Historiker Prof. Dr. Charles Powell. Teresa Sanjurjo, Direktorin der Prinzessin-von-Asturien-Stiftung, ergänzt: “Ihr früherer Beruf hat ihren Charakter und ihren Blick auf die Welt geprägt.”

Tatsächlich hatte es bis dahin eine Journalistin noch nie auf den spanischen Thron geschafft. Bei aller Professionalität und Neuorientierung muss sich aber auch Letizia in das traditionsreiche spanische Königshaus einfügen, doch will sie eine Monarchin des 21. Jahrhunderts sein, mit professionellen Ansprüchen und einem eigenen Standing.

Königinsein ist ein unbefristeter Job, anders als bei einer First Lady in Staaten mit gewählten Präsidenten. Das ZDF setzt seine kleine Reihe mit Porträts von Mathilde von Belgien und Máxima der Niederlande fort. Entstanden sind so Nahaufnahmen von Persönlichkeiten, die zwar keine offizielle Funktion innehaben, aber im Staat dennoch eine bedeutsame Rolle übernehmen können.

Die Sendetermine:

  • 24.8.2019, 19.25 Uhr: “Letizia von Spanien”
  • 31.8.2019, 19.25 Uhr: “Mathilde von Belgien”
  • 7.9.2019, 19.25 Uhr: “Máxima der Niederlande”
| Andreas Herden | 20. August 2019