Stars & Fernsehen » So sehen Sie “Porträt einer jungen Frau in Flammen”
Stars & Fernsehen » So sehen Sie “Porträt einer jungen Frau in Flammen”

So sehen Sie “Porträt einer jungen Frau in Flammen”

So sehen Sie “Porträt einer jungen Frau in Flammen”

Céline Sciammas „Porträt einer jungen Frau in Flammen“, das preisgekrönte Historiendrama über eine unmögliche Liebe, ist am 8.9 bei Arte zu sehen.

Heimlich Malerin

Der französische Film “Porträt einer jungen Frau in Flammen” begeistert mit einer sinnlichen Liebesgeschichte und einer ungewöhnlichen Prämisse. Die Pariser Malerin Marianne (Noémie Merlant, r.) muss im Jahr 1770 auf einer einsamen Insel ein Porträt der Adeligen Héloïse (Adèle Haenel) anfertigen. Diese soll verheiratet werden, weigert sich aber aus Protest gegen die arrangierte Ehe Modell zu sitzen. 

Denn eine arrangierte Ehe kommt für Héloïse nicht in Frage. Ihre Schwester zerbrach an eben jenem Schicksal und nahm sich das Leben. Während die Familie darauf hofft, dass Héloïse eine für alle vorteilhafte Verbindung eingeht, weigert sich die Auserwählte konsequent. Weil das Porträt einem unbekannten Adligen bei der Einschätzung helfen soll, ob Héloïse eine gute Ehefrau sein könnte, verkleidet sich Marianne als Hausmädchen und beobachtet Héloïse ganz genau. 

Eine bittersüße Beziehung

Abends malt sie aus dem Gedächtnis ihr Porträt. Den intensiven Blicken folgt ein erstes gescheitertes Gemälde. Und ein Neuanfang, der die beiden Frauen näher kommen lässt. Über Standesgrenzen und Konventionen hinweg entbrennt zwischen den beiden jungen Frauen eine ebenso tiefe wie verzweifelte Liebe, denn ihnen bleiben nur die wenigen Tage, die Marianne zur Verfügung hat, um ein neues Porträt zu malen. 

Einfühlsam und in poetischen Bildern erzählt der Film eine bittersüße Liebesgeschichte und beleuchtet dabei die prekäre Stellung der Frau kurz vor der Französischen Revolution. Das starke, intensive Spiel der Hauptdarstellerinnen Noémie Merlant und Adèle Haenel unterstreicht die weibliche Perspektive des Films – und den weiblichen Blick auf Begehren und Liebe.  

Céline Sciammas („Mädchenbande“) nutzt diese kraftvollen Bilder, um ein gesellschaftspolitisches Statement zu zeichnen! Der Film wurde in Cannes und beim europäischen Filmpreis prämiert und läuft am 8.9. zur besten Sendezeit als Free-TV-Premiere auf Arte! Stark!

Sendetermine “Porträt einer jungen Frau in Flammen”

  • Mittwoch, 8.9., 20:15 Uhr, Arte: “Porträt einer jungen Frau in Flammen”
  • Der Film ist auch bis 14.9. noch in der Arte-Mediathek zu sehen.
  • Außerdem gibt es den Film bei Amazon Prime zu sehen.
| Sebastian Zapf | 8. September 2021