Stars & Fernsehen » Tilo Prückner gestorben
Stars & Fernsehen » Tilo Prückner gestorben

Tilo Prückner gestorben

Tilo Prückner gestorben

Der Schauspieler ist vergangenen Donnerstag im Alter von 79 Jahren überraschend gestorben. Zuletzt spielte er in der ARD-Serie “Rentnercops” die Rolle des Kommissars Edwin Bremer, in der er seit 2015 zu sehen war.

Ein Mann mit vielen Talenten

Tilo Prückner war nicht nur “Rentnercop”, von 2001 bis 2008 ermittelte er im “Tatort” als Kommissar Holicek zusammen mit Robert Atzorn. Großen Erfolg feierte Prückner mit seiner Rolle Gernot Schubert, dem hypochondrischen Kriminalhauptmeister bei “Adelheid und ihre Mörder”.

Auch für die ZDF-Krimiserie “Kommissarin Lucas” stand er als “Max Kirchhoff” oft vor der Kamera. 2013 veröffentlichte Prückner sogar seinen ersten Roman, “Willi Merkatz wird verlassen”.

Das Erste zeigt Film mit Tilo Prückner

Aus aktuellem Anlass ändert Das Erste sein Programm und zeigt am Mittwoch, 8. Juli 2020, um 20:15 Uhr den Fernsehfilm „Holger sacht nix“ (WDR 2011), mit Tilo Prückner in der Hauptrolle des verbitterten Bauern Holger. Die 3. Staffel “Rentnercops”, mit Tilo Prückner als Edwin Bremer, läuft ebenfalls Mittwochs, um 18:50 Uhr.

Frank Beckmann, ARD-Koordinator Vorabend: „Tilo Prückner war ein erstklassiger Vollblutschauspieler. In seiner Rolle als Kriminalhauptkommissar Edwin Bremer hat er mit den ‚Rentnercops‘ bis zuletzt im Vorabend des Ersten Millionen Menschen begeistert.
Wir werden ihn als Mensch und als großartigen Kollegen vermissen.“

| Ann-Kathrin Schaub | 6. Juli 2020