Ist Ihre Heizung intelligent?

Rüsten Sie eine smarte Steuerung nach und steigern Sie den Wohnkomfort. Das geht ganz einfach. 

Die Heizung für mehr Komfort individuell einstellen und dabei gleichzeitig noch Energie sparen: Smart-Home-Technik zum Nachrüsten macht es möglich.

(djd). Von der Steuerung der Beleuchtung im Haus bis zum Öffnen und Schließen der Jalousien: Intelligente Haustechnik wird unter dem Begriff "Smart Home" immer beliebter, zumal die Bedienung per Smartphone buchstäblich kinderleicht ist. Vielen Hausbesitzern ist jedoch nicht bewusst, dass sich auch die Heizung in die smarte Umgebung einbinden lässt. Häufig ist dies sogar noch nachträglich bei vorhandenen Heizsystemen möglich. Da die Wärmeversorgung für einen Großteil des Energieverbrauchs im Zuhause verantwortlich ist, lohnt sich eine bedarfsgerechte und individuelle Steuerung ganz besonders - in Form eingesparter Energie und mit einem höheren Wohnkomfort.

Neue Transparenz hilft beim Energiesparen

Wer seine Heizung mit dem Internet vernetzt, hat den Energieverbrauch immer und überall im Blick, wahlweise mit dem PC, dem Smartphone oder Tablet. Mit diesem hohen Maß an Transparenz ist es möglich, den Energieverbrauch zu analysieren und Sparpotentiale aufzudecken. Zeitprogramme, passend zum persönlichen Tagesablauf, lassen sich mit wenigen Klicks erstellen und jederzeit nach Bedarf verändern - und das für jeden Raum im Haus separat. So ist zum Beispiel zur Aufstehzeit das Bad bereits angenehm vortemperiert oder rechtzeitig vor dem Feierabend wird der Wohnbereich auf die persönliche Wunschtemperatur gebracht. Die Technik erhöht mit ihrer intuitiven Bedienung aber nicht nur den Komfort im Alltag, sondern hilft vor allem beim Energie- und Geldsparen.

Tagsüber, wenn niemand zu Hause ist, die Heizung komplett herunterdrehen, um dadurch Energie zu sparen? Was zunächst wie eine gute Idee klingt, erweist sich in Sachen Energieverbrauch als kontraproduktiv. Denn wenn die Heizung komplett ausgeschaltet ist, braucht sie lange, um nach Feierabend wieder in die Gänge zu kommen und die Räume auf die gewünschte Temperatur zu bringen. "Gerade bei frostigem Wetter zahlt es sich daher aus, die Wohnung auch tagsüber durchgängig zu beheizen", sagt Ralf Steinbach von Bosch Thermotechnik: "So lässt sich leicht einiges an Energie sparen." Mehr Tipps zur intelligenten Heizungsregelung gibt es auch unter www.bosch-home.com.

22.1.2019, 13.17 Uhr

Aktuelles-aus-der-Redaktion empfehlen