Doppelsieg für Boris?

Was Boris Becker ja bereits in früheren Gesprächen prophezeite, tritt nun scheinbar ein: Er reißt das (Liebes-)Ruder im letzten Satz doch noch zu seinen Gunsten herum.
Beim ATP-Senioren-Turnier in Graz wird er sich ab Donnerstag zwar in erster Linie um sein Tennis-Comeback bemühen, doch ein Blick hinter die Kulissen zeigt auf, dass der Rotschopf auch privat eine Rückkehr in alte Gefilde forciert. Denn Boris Becker tritt im Hotel nicht alleine an: Für ihn und seine Ex-Frau Barbara wurde laut dem Kölner Express im örtlichen 5-Sterne-Hotel eine Luxus-Suite angemietet. Schon wird von einer erneuten Hochzeit gemunkelt. In der österreichischen Online-Gazette news.at wird gar der Anwalt von Barbara hinzugezogen und zitiert.

Demnach habe sich Barbara immer fair und offen ihrem geschiedenen Mann gegenüber verhalten. Und weiter: "Diese Situation ermöglicht es ihr nun, offen für eine neue Beziehung zu Boris zu sein. Gerade in dieser Richtung hat ein großer Fortschritt stattgefunden. (...)Im Falle einer neuen Beziehung wird jedenfalls keiner finanziell gewinnen oder verlieren. Babs behält die vom Gericht zugesprochenen Zahlungen." Fazit: Ein Doppelspiel funktioniert eben doch am besten, wenn jeder der beiden Partner mit guten Schlägern ausgerüstet wurde - oder so...
13.8.2001, 0.00 Uhr

News empfehlen