Jennifer Lopez - eine Bettwurst?

"La guitarra" wurde sie wegen ihrer Kurven zu Schulzeiten genannt - offenbar haben die Hänseleien tiefe Wunden hinterlassen.
Laut Ojani Noa, der mit Jennifer Lopez 1997 kurzfristig verheiratet war, war diese Ehe nicht auszuhalten. "Ich war verheiratet mit einer der schönsten Frauen, aber sie wollte nie Liebe machen", so äußerte er sich nun in der US-Gazette "Star Magazine".

Angeblich sei Jennifer immer im züchtigen Nachthemd unter die Bettdecke geschlüpft und habe dann im Dunklen die Missionarsstellung bevorzugt, weil sie sich so sehr für ihren Körper geschämt habe. Außerdem sei es zu diesem Vollzug der Ehe nur zwei bis drei Mal pro Monat gekommen.

Ob es möglicherweise an den miesen Bett-Qualitäten von Ojani Noa selbst gelegen haben könnte, dass die supersexy Jennifer Lopez keine Lust auf regen Austausch der Körperflüssigkeiten hatte - auf diese Idee scheint der abgelegte Gatte gar nicht erst zu kommen...
2.8.2001, 0.00 Uhr

News empfehlen