Günther Jauch

Adolf-Grimme-Preis: Besondere Ehrung des Deutschen Volkshochschul-Verbandes 2002
Bambi 2004, 2001, 1990
Bayerischer Fernsehpreis 2001, 1998, 1989
Deutscher Fernsehpreis 2003, 2000
Goldene Kamera 2001, 1988
Goldene Romy 2006, 2002, 2001
Laut einer Umfrage wünscht sich gar jeder zweite Deutsche Günther Jauch als Bundeskanzler. Schließlich weiß er nicht nur zu unterhalten, sondern gilt auch als besonders gebildet und erscheint dabei dennoch völlig bodenständig.

Ein Tatsache, die er sich selbst auch immer wieder vor Augen führen kann: "Wenn ich merke, dass ich abhebe oder schreck­lich runterfalle, nehme ich den Verstand zu Hilfe."

Nach dem Abitur begann der 1956 in Münster geborene Showmaster ein Jura-Studium, das er aber bald wieder abbrach, um eine Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule zu verwirklichen.

Mit 23 Jahren fing Jauch dann beim Radio an und avancierte als Moderator beim Bayerischen Rundfunk zum Publikumsliebling. Hier lernte er auch Thomas Gottschalk kennen, mit dem ihn seitdem eine Freundschaft verbindet.

Bereits sechs Jahre später wechselte Jauch zum Fernsehen. Er ist das RTL-Gesicht für Formate wie "Stern TV" oder Ereignisse wie die Vier-Schanzen-Tournee. 2011 moderiert der Fernseh-Profi im Ers­ten eine Polit-Talkshow am Sonntagabend.
29.1.2001, 0.00 Uhr

News empfehlen