"Vorstadtweiber": ORF bestätigt 4. Staffel

Die Intrigen gehen weiter

Die ORF-Serie "Vorstadtweiber" geht 2019 in die nächste Runde. In Österreich wird ab Juli 2018 die 4. Staffel gedreht.  

Neues aus der Vorstadthölle: Maria Köstlinger, Gerti Drassl, Nina Proll, Martina Ebm und Adina Vetter (v.l.)

Neues aus der Wiener Vorstadt

Die dritte Staffel der "Vorstadtweiber" hat das Erste dieses Jahr im Nachtprogramm versteckt. Das Finale der 3. Staffel strahlt das Erste bereits am Dienstag, den 6.3., um 23.30 Uhr aus. In Österreich sind die Geschichten der "feschen" Wiener "Vorstadtweiber" aber nach wie vor ein voller Erfolg. 

Deshalb steht auch bereits jetzt fest, dass es weitergeht. Wie der ORF meldete, beginnen voraussichtlich im Juli 2018 die Dreharbeiten zur 4. Staffel. ORF-Programmdirektorin Kathrin Zechner: "Wir haben sorgfältig und intensiv daran gearbeitet, ob und wie die 'Vorstadtweiber' in eine nächste Staffel gehen könnten. Welche Entwicklung können die Figuren nehmen? Was kann uns als Publikum überraschen? Und ich bin stolz, dankbar und froh, sagen zu können: JA, wir machen weiter! Es wird eine nächste Staffel entwickelt, vorbereitet und produziert. Dieses starke Votum unseres Publikums bei der dritten Staffel in Folge, die Leidenschaft für das Biotop Vorstadt und seine uns ans Herz gewachsenen Figuren und Charaktere und die spannenden Geschichten, die noch vor uns liegen, haben uns bei der Entscheidung geholfen."

Für das Drehbuch der Gesellschaftssatire, die bisweilen an das US-amerikanische Vorbild "Desperate Housewives" erinnert, ist weiterhin Uli Brée verantwortlich. In den Hauptrollen sind derzeit Gerti Drassl, Maria Köstlinger, Martina Ebm, Nina Proll und Adina Vetter zu sehen. Die Männer an der Seite der Vorstadtfrauen sind Juergen Maurer, Simon Schwarz, Bernhard Schir und Lucas Gregorowicz zu sehen. 

 

1.3.2018, 0.00 Uhr

News empfehlen