Ursula Buschhorn

Palo Alto, California, USA
Mit ­ihrer leicht spröden, aber immer direkten Art bleibt die Blondine mit den tiefblauen Augen den Zuschauern auch über Jahrzehnte hinweg sympathisch.

Nach ihrer Schauspielausbildung in Stuttgart und Theater-Engagements in Frankfurt, Wuppertal und Stuttgart schaffte die 40-Jährige ihren Durchbruch als ­älteste Tochter der Familie Sanwaldt in "Alle meine Töchter".

Schon da präsentierte sie sich einem Millionenpublikum stets korrekt und konservativ, so richtig ausgeflippt durfte man sie selbst in ihrer TV-Jugend nie erleben. Ihre romantische Ader dagegen kam immer ­wieder zum Vorschein, zum Beispiel in Rosamunde-Pilcher-Verfilmungen oder "Im Tal der wilden Rosen".

Geboren wurde Ursula Buschhorn im kalifornischen Palo Alto, wo ihr Vater gerade ein Jahr an der Stanford University arbeitete. Aufgewachsen ist sie in München, mit zehn aber kam sie noch einmal für eineinhalb Jahre in die USA, weil ihre Mutter, eine Ärztin, dort ein interessantes Angebot hatte.

Einen weißen Arztkittel trägt Ursula Buschhorn auch in ihrer neuen Serienhaupt­rolle. In der 14. Staffel der ­Familienserie "Unser Charly" spielt sie die engagierte Tierärztin Katharina Hauser, alleinerziehende Mutter von zwei Kindern.

Auch sonst wird es der attraktiven Bayerin, die mit ihrer 2005 geborenen Tochter südlich von München lebt, nicht langweilig: Neben der Schauspielerei ist sie als Botschafterin der S.O.S. Kinderdörfer viel auf Achse.
3.10.2009, 0.00 Uhr

News empfehlen