Der letzte "Tatort" mit Andreas Hoppe läuft im Januar

"Tatort: Kopper" aus Ludwigshafen

Das Erste zeigt den letzten "Tatort" aus Ludwigshafen mit Andreas Hoppe alias Mario Kopper im Januar 2018. Ulrike Folkerts alias Lena Odenthal macht weiter, ein neuer Fall ist in Arbeit. 

Letzter Fall im Januar

Dass Andreas Hoppe beim "Tatort" aus Ludwigshafen aussteigt, war bereits seit März 2017 bekannt. Damals hieß es noch, dass der letzte Film mit dem Schauspieler in der Rolle des Kommissars Mario Kopper im Herbst 2017 gezeigt wird. Jetzt hat der SWR die Ausstrahlung für den 7. Januar im Ersten angekündigt.

Der Fall mit dem Titel "Kopper" konfrontiert den Kommissar mit seinen sizilianischen Wurzeln. Hoppe spielte den Partner von Ulrike Folkerts alias Lena Odenthal im "Tatort" aus Ludwigshafen seit 1996. Ulrike Folkerts, die seit 1989 in Ludwigshafen ermittelt, bedauert das Ausscheiden ihres Kollegen: "Wir haben so viel zusammen erlebt, 20 Jahre lang viele Täter geschnappt, wichtige Themen auf den Bildschirm gebracht und am WG-Tisch italienisches Essen genossen. Ich werde Andreas Hoppe am Set und in unseren Filmen vermissen", so Folkerts in einer SWR-Pressemitteilung im Frühjahr 2017.

Es wird "Bitter" ...

Am nächsten Fall aus Ludwigshafen mit dem Titel "Vom Himmel hoch" wird bereits gearbeitet. Kommissarin Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) und Fallanalytikerin Johanna Stern (Lisa Bitter) untersuchen darin den Mord an einem Psychologen, der auf Kriegstraumata spezialisiert war. Die "Bild Zeitung" spekulierte bereits im März, dass die Rolle der von Lisa Bitter gespielten Johanna Stern als Ersatz für Kopper ausgebaut wird. Gedreht wird bis Mitte Dezember 2017, über den Sendetermin ist noch nichts bekannt.

v. l.: Ulrike Folkerts und Lisa Bitter, Regisseur Tom Bohn, Kameramann Jürgen Carle und Lena Drieschner

24.11.2017, 0.00 Uhr

News empfehlen