Pro7: "Das Ding des Jahres" startet im Februar

Erfinder-und Produkt-Show nach einer Idee von Stefan Raab

Die neue ProSieben-Show "Das Ding des Jahres" startet Anfang Februar. Die Idee stammt von TV-Legende Stefan Raab. 

Janin Ullmann moderiert

Stefan Raab arbeitet nach seiner TV-Auszeit wieder für ProSieben. Allerdings nicht vor der Kamera. Soweit war das bekannt, jetzt hat der Sender auch einen Starttermin rausgerückt:  Die von "Raab TV" produzierte Erfinder-Show "Das Ding des Jahres" geht am Freitag und Samstag, 9. und 10. Februar 2018, um 20:15 Uhr, an den Start. Die weiteren Folgen laufen dann jeweils samstags.

Moderatorin der Sendung wird Janin Ullmann, die zuletzt für die Renovierungs-Show "Boom my Room" im Einsatz war. Model und Moderatorin Lena Gercke, Moderator und Gründer Joko Winterscheidt sowie REWE-Einkaufschef Hans-Jürgen Moog sitzen in der Jury. Die drei Experten sollen die vorgestellten Erfindungen testen und Einschätzung abgeben.

Erfinder und Produkte

Und so funktioniert die Show: Erfinder und Tüftler präsentieren ihre Ideen für Produkte, die das Leben der Zuschauer schöner, bunter oder leichter machen sollen. Zunächst müssen die Erfinder das Studio-Publikum von ihren Ideen überzeugen. Im Live-Finale entscheiden dann die TV-Zuschauer. Der Gewinner der Show bekommt eine Werbekampagne für sein "Ding des Jahres".

Kein TV-Comeback für Raab

Die Idee zur Show stammt von Stefan Raab. "Wir suchen das beste Produkt und bieten eine Plattform für den fairsten Wettbewerb, den es gibt: das Zuschauervoting", so Raab. "Und wir wollen natürlich Premium-Unterhaltung bieten." Wer die Sendung moderieren wird, stand bereits im Juni 2017 fest. "Ich bin es nicht", sagte Stefan Raab damals. "Ich bleibe meinem Entschluss treu. Das ist also nicht das TV-Comeback des Jahres, sondern 'Das Ding des Jahres'."

2.1.2018, 0.01 Uhr

News empfehlen