Die "Tatort"-Sommerpause 2019

"Tatort" und "Polizeiruf 110" machen Sommerpause: Die nächsten Wochen müssen sich Krimi-Fans mit Wiederholungen zufriedengeben. Welche Fälle laufen, und wo sich das Einschalten lohnt, lesen Sie hier. 

Sommerpause für Deutschlands TV-Kommissare

Auch "Tatort"-Ermittler brauchen mal eine Auszeit. Mit dem Kieler Fall "Borowski und das dunkle Netz" aus dem Jahr 2016 beginnt am 23. Juni die Krimi-Sommerpause im Ersten. Kleines Trostpflaster für alle "Tatort"-Fans: Wie jedes Jahr zeigt das Erste am Sonntagabend dafür Wiederholungen aus den letzten zwei bis drei Jahren. Und auch 2019 sind wieder einige Highlights dabei. 
 

Die ARD-Sonntagskrimis in der "Tatort"-Sommerpause 2019

Neue Fälle?

Die neue "Tatort"-Saison startet dann aller Voraussicht nach Anfang oder Mitte August. Wann genau und mit welchem Team es weitergeht, steht noch nicht fest. Ein paar Termine hat das Erste allerdings schon bekanntgegeben: Ulrike Folkerts alias Lena Odenthal ermittelt am 8. September ("Maleficious") wieder. Am 17. November feiert sie dann außerdem ihr 30-jähriges Dienstjubiläum ("Die Pfalz von oben"). Auch für Ulrich Tukur gibt es einen Sendeplatz: Als Felix Murot ist er am 20. Oktober wieder im Einsatz. Und auch der nächste Neujahrs-Fall: Am 1. Januar 2020 zeigt das Erste einen Impro-Allstar-Fall von Jan Georg Schütte mit sieben Kommissaren ("Tatort: Gut und Böse").



 


 

 

21.6.2019, 0.00 Uhr

News empfehlen