Apple produziert SciFi-Serie mit Steven Spielberg

"Unglaubliche Geschichten"

Der Tech-Riese Apple will demnächst mit einer Neuauflage von Steven Spielbergs SciFi-Serie "Unglaubliche Geschichten" ins Seriengeschäft einsteigen. 

Spielberg und Apple

Angekündigt hatte Apple den Schritt schon länger, jetzt werden die Pläne konkreter: Der Tech-Riese will ins Seriengeschäft einsteigen. Wie das "Wall Street Journal" berichtet hat, holt sich Konzern für sein erstes größeres Serien-Projekt Hilfe von Steven Spielberg.

Laut "Wall Street Journal" will Apple zusammen mit Spielbergs Produktionsfirma Amblin Entertainment die SciFi-Serie "Unglaubliche Geschichten" aus den 1980ern wieder auflegen. Spielberg werde wahrscheinlich unter den Produzenten der zehn neuen Folgen sein.

Insgesamt will Apple rund eine Milliarde Dollar in eigene Serien investieren. Klingt viel, ist im Vergleich mit Netflix aber mickrig: 7 Milliarden Dollar will der Streaming-Primus 2018 in neue Filme und Serien stecken. 

Das Original "Unglaubliche Geschichten"

Unter dem Originaltitel "Amazing Stories" lief die Serie nach einer Idee von Steven Spielberg von 1985 bis 1987 in den USA. In Deutschland wurde sie ab 1993 bei RTL II ausgestrahlt.

Die 47 Episoden der beiden Staffeln erzählen auf humorvolle Art kuriose Science-Fiction- und Horrorgeschichten aus der Welt des Übersinnlichen.

 

 

 

News empfehlen