Das Erste: Hannes Jaenicke ermittelt in Amsterdam

Drehstart für zwei Filme

Die ARD baut die ohnehin bereits schlagkräftige Polizeipräsenz auf dem Sendeplatz am Donnerstagabend weiter aus: Zurzeit entstehen zwei "Amsterdam-Krimis" mit Hannes Jaenicke in der Hauptrolle.

Ermitteln in Amsterdam (v.l.): Hannes Jaenicke (Rolle: Alex Pollack), Alice Dwyer (Rolle: Katja Wolf) und Sascha Alexander Geršak (Rolle: Tom Fischer)

Von Urbino nach Amsterdam

Die ARD erhöht die Schlagzahl der DonnerstagsKrimis weiter: Ende November haben die Dreharbeiten für zwei "Amsterdam-Krimis" begonnen. Hannes Jaenicke, der zuletzt im "Urbino-Krimi" (2016) neben Katharina Wackernagel zu sehen war, spielt die Hauptrolle.

Gedreht wird bis voraussichtlich Ende Januar 2018 in Amsterdam. Michael Kreindl ("Der Kroatien-Krimi") übernimmt die Regie der ersten Episode mit dem Arbeitstitel "Der Amsterdam-Krimi: Doppelte Böden". Peter Ladkani ("Letzte Spur Berlin") führt bei der zweiten Episode "Der Amsterdam-Krimi: Labyrinth des Todes" Regie. Sendetermine gibt es noch nicht. 

Undercover im Drogenmilieu

Als LKA-Mann Alex Pollack ermittelt Hannes Jaenicke undercover im Drogenmilieu. Er verliebt sich in seine Kollegin Katja Wolf (Alice Dwyer), die er als verdeckte Ermittlerin in den inneren Kreis der Amsterdamer Drogenmafia eingeschleust hat.

Vor Jahren hat Pollack den Hintermann der Drogenmafia, Tom Fischer (Sascha Alexander Geršak), in Deutschland beinahe überführt. Aus Mangel an Beweisen wurden die Ermittlungen eingestellt, und Pollack flog auf. Durch Katja besteht jetzt die Chance, Fischer das Handwerk zu legen.

In weiteren Rollen spielen Fedja van Huêt als Kommissar Bram de Groot, Sven Gerhardt als LKA-Chef Thomas Breuer.

 

 

 

1.12.2017, 14.00 Uhr

News empfehlen