Sky 1 bringt "X Factor" im August zurück

Casting-Show

Ende August 2018 holt Sky 1 das Casting-Format "X Factor" zurück ins Fernsehen. In der Jury sitzt neben Rapper Sido und dem Sänger "Lions Head" auch Thomas Anders. Moderiert wird die Show von Charlotte Würdig.

Update vom 2.5.2018:

Thomas Anders wird neben Sido und "Lions Head" Teil der Experten-Jury bei "X Factor" sein. Anders wurde in den 1980er-Jahren neben Dieter Bohlen als Teil des Pop-Duos "Modern Talking" berühmt. "Ich bin überzeugt, dass Talent und Fleiß im Musikbusiness mindestens ebenso wichtig sind wie Disziplin und der ganz feste Glaube an sich selbst. Und wenn dann noch der gewisse X Factor vorhanden ist, ist die Chance auf eine Show-Karriere sehr groß", sagt der Musiker über seinen neuen Job. 

Einen weiteren Juror wird Sky in den nächsten Wochen noch benennen.

--

Neuauflage mit Sido

Sky holt die Casting-Show "X Factor", die vor ein paar Jahren bereits bei Vox lief, aus der Mottenkiste. Angekündigt hatte der Bezahlsender die Neuauflage ursprünglich für Herbst 2018, schon Ende August geht "X Factor" jetzt auf Sendung: am Montag, den 27. August, um 20.15 Uhr beim Entertainment-Sender Sky 1.

Wie bei Casting-Shows üblich, treten auch bei "X Factor" Musiker gegeneinander an und versuchen, die prominente Jury und das Publikum von sich zu überzeugen. Die Juroren werden im Verlauf der Show zu Mentoren der Kandidaten und kämpfen für ihre Favoriten. Ähnlich wie bei "The Voice" befinden sich also auch die Jurymitglieder untereinander in einen Wettbewerb.

Zwei von vier Jury-Mitgliedern stehen mittlerweile auch fest: Rapper Sido und der gebürtige New Yorker und Wahl-Berliner Iggy Uriarte alias "Lions Head". Als Kind sang Uriarte an der Metropolitan Opera in New York mit Stars wie Luciano Pavarotti und Placido Domingo. Mit Hits wie "True Love" und "When I Wake Up" wurde er bekannt. Sido (Paul Würdig) zu seinem neuen Job: "Ich freue mich beim Comeback dieses großartigen Konzeptes dabei zu sein ..." Moderiert wird die Neuauflage der Show von Charlotte Würdig, Sidos Frau. 

Britischer Export-Schlager

"X Factor" lief bereits in 52 Ländern weltweit. Darunter England, Australien, Belgien, Russland, Niederlande, Spanien, Italien, Frankreich, USA, Japan und Brasilien. Entwickelt wurde das Format 2004 von dem britischen Produzenten Simon Cowell.

In Deutschland war "X Factor" von 2010 bis 2012 zu sehen. Moderator war damals Jochen Schropp, zur Jury gehörte in allen drei Staffeln Sängerin Sarah Connor. 

Das Casting für die Neuauflage läuft. Musik-Acts aller Musikrichtungen können sich unter www.sky.de/xfactor bewerben. 

11.4.2018, 0.00 Uhr

News empfehlen