"Hannes Jaenicke: Im Einsatz für Geparden"

Drehstart für neue ZDF-Tierdoku mit Hannes Jaenicke

In einem neuen Film der ZDF-Reihe "Im Einsatz für ..." widmet sich der Schauspieler Hannes Jaenicke den vom Aussterben bedrohten Geparden.

Hannes Jaenicke mit der Geparden-Expertin Dr. Laurie Marker

Raubkatzen in Gefahr

Weltweit gibt es nur noch circa 7000 Geparden. Darauf will der der Schauspieler und Tierfreund Hannes Jaenicke die ZDF-Zuschauer aufmerksam machen. Am 3. Februar ist er für Dreharbeiten zu einer neuen Folge der Tierdoku-Reihe „Im Einsatz für …“ nach Namibia geflogen. Dort trifft er unter anderem die US-Biologin Dr. Laurie Marker, die sich seit 30 Jahren um den Schutz der Geparden kümmert. Außerdem reist er nach Saudi-Arabien, wo die bedrohten Raubkatzen als Statussymbole gehalten werden. 

Einsatz Nr. 10

Die Dreharbeiten für Jaenickes zehnte Tierdoku dauern voraussichtlich bis Mitte März. Ein Sendetermin steht noch nicht fest. Die Doku-Reihe wird von der Tango Film München für das ZDF produziert (Buch/Regie: Judith Adlhoch und Eva-Maria Gfirtner). Markus Strobel, einer der beiden Produzenten, übernimmt auch die Rolle des Kameramanns. 

Bisher war Jaenicke bereits für Orang-Utans (2008), Eisbären (2009), Haie (2009), Gorillas (2010), Vögel (2011), Elefanten (2014), Löwen (2015), Delfine (2016) und zuletzt für Nashörner (Januar 2018) im Einsatz.

12.2.2018, 16.27 Uhr

News empfehlen