Netflix & Amazon Prime - Highlights im März 2018

Neue Serien

Auch im März gibt es wieder einige vielversprechende Serien-Neustarts im Netz. Während Netflix mit der 2. Staffel des Marvel-Hits "Jessica Jones" durchstartet hat AamazonPrime unter anderem die von Ridley Scott produzierte Abenteuerserie "The Terror" im Programm.    

Britannia (Sky Boxsets &
 
Sky Ticket), Staffel 1 ab 23.2.

"Ich kam, sah und siegte", sagte Julius Cäsar einst. Als er 55 v. Chr. nach Britannien kam, sah der gute Mann vor allem bis an die Zähne bewaffnete Kelten. Und das mit dem Siegen hielt sich bei zwei mäßig erfolgreichen Feldzügen eher in Grenzen. Kein Wunder also, dass 100 Jahre später die Legionäre nicht unbedingt begeistert sind, als Rom einen weiteren Anlauf zur Eroberung Britanniens startet. Sorgen machen den sonst so gefürchteten Soldaten des Weltreichs nicht nur das miese Wetter und die kreativen Methoden, mit denen die Kelten ihre Feinde meucheln, sondern vor allem ihre sagenumwobenen Druiden.

Und so darf sich General Aulus Plautius schon vor der Überfahrt mit Deserteuren und einer schwelenden Meuterei herumärgern. Dabei hegt Plautius, der sich freiwillig als Befehlshaber des Britannien-Feldzugs gemeldet hatte, selbst ein besonderes Interesse an den Druiden, das eng mit seinen persönlichen Zielen verknüpft ist – und nicht unbedingt mit denen Roms übereinstimmt.

Für seine Eigenproduktion "Britannia" hat Sky keine Kosten und Mühen gescheut. Gedreht wurde in der rauen Natur von Wales. Die Besetzung kann sich ebenfalls sehen lassen: David Morrissey ("The Walking Dead") gibt den raffinierten Heerführer. Neben ihm glänzt Kelly Reilly ("True Detective") als Kriegerprinzessin Kerra, und Mackenzie Crook, Kinogängern als holzäugiger Gag-Lieferant in "Piraten der Karibik" bekannt, sorgt als Druiden-Boss für Gänsehaut.

 

Jessica Jones (Netflix),

Staffel 2 ab 8.3.

Jessica Jones versucht, ihr Leben wieder unter Kontrolle zu bringen. Die Sache hat nur einen kleinen Haken: Seit sie in Staffel 1 endlich ihrer Nemesis Kilgrave das Handwerk gelegt hat und im Anschluss mit den "Defenders" ganz New York rettete, weiß jeder in der Stadt, dass sie Superkräfte hat – und dass sie damit nicht allein ist. Auch das Überwinden ihrer diversen Traumata macht der Privatdetektivin zu schaffen. Mithilfe ihrer besten Freundin Trish macht sie sich auf die Suche nach der Wurzel ihrer übermenschlichen Kräfte. Dabei wird klar, dass Jessica nicht die einzige Schöpfung der Geheimorganisation ist, die nach dem Tod ihrer Eltern an ihr Experimente durchführte. Doch um dieses Geheimnis zu wahren, ist zumindest eine ihrer mysteriösen Leidensgenossinnen bereit, über Leichen zu gehen.

Einen besseren Zeitpunkt hätte es für die Premiere der zweiten Staffel "Jessica Jones" wohl nicht gegen können: Am 8. März, dem internationalen Weltfrauentag, nimmt es Marvels scharfzüngige Superheldin wider Willen auf Netflix wieder mit Fieslingen und ihren eigenen Dämonen auf. Mehr noch als die erste Staffel, stehen die neuen 13 Folgen im Zeichen starker Frauen. Neben Jessica beweisen ihre beste Freundin, Radiomoderatorin und Ex-Kinderstar Trish (Rachael Taylor), und die gerissene Anwältin Jeri (Carrie-Anne Moss), dass nicht alle Helden ein Cape tragen.


The Looming Tower (Amazon Prime),

ab 9.3. jede Woche eine neue Folge nach
US-Ausstrahlung

Die 10-teilige Serie "The Looming Tower" basiert auf dem gleichnamigen, mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichneten Buch von Lawrence Wright. Hinter dem mit Stars wie Jeff Daniels, Peter Saarsgard und Alec Baldwin prominent besetzten Prestigeprojekt stecken neben dem Oscar-nominierten Autor Dan Futterman auch Oscar- und Emmy-Preisträger Alex Gibney als Produzenten.

Die Serie wirft einen kontroversen Blick auf die Frage, wie die Rivalität zwischen CIA und FBI versehentlich die Bühne für die Tragödie des 11. September 2001 und den Krieg im Irak bereitet haben könnte. Die Handlung folgt FBI-Agenten, Analysten und Mitgliedern der Anti-Terror-Einheit der CIA bei der Suche und Auswertung von Informationen über Netzwerke, Mitglieder und Ziele notorischer Terror-Organisationen. Das gemeinsame Ziel, die Prävention von möglicherweise kurz bevorstehenden Anschlägen, gerät durch Kompetenzgerangel, zweifelhafte Informanten und Konkurrenzdenken jedoch nicht selten ins Hintertreffen – mit fatalen Folgen.
 

 

Santa Clarita Diet (Netflix),

Staffel 2 ab 23.3.

Einst waren Joel (Timothy Olyphant) und Sheila Hammond (Drew Barrymore) zwei nette Durchschnittsspießer im sonnigen kalifornischen Vorort Santa Clarita. Bis ein seltsamer Virus die nette Immobilienmaklerin Sheila in einen Zombie verwandelte. Nun ist Sheila immer noch sehr nett, solange sie nicht der Hunger plagt. Denn die neue "Diät", die mit Sheilas neuem Status als heimliche Untote einhergeht, führt leider dazu, dass sie den einen oder anderen nicht ganz so netten Nachbarn verspeist. Nach einer überraschend kurzen Phase des milden Entsetzens haben sich Sheilas Mann und ihre Teenie-Tochter Abby mit der neuen Situation arrangiert.

Auch in Staffel 2 kämpft die Hammond-Familie weiter mit den gewöhnungsbedürftigen Nebenwirkungen, die Sheilas neuer Zustand mit sich bringt. Mit sonnigem Optimismus, einer Prise Alltagswahnsinn und einer noch größeren Portion tiefschwarzem Humor als in Staffel 1, stellen sich die Hammonds jeder Herausforderung – Sheilas mörderischen kulinarischen Vorlieben zum Trotz.
 

The Terror (Amazon Prime),

ab 26.3. jede Woche eine neue
Folge nach US-Ausstrahlung

1847: Die zum Forschungsschiff umgebauten Kriegsfregatten HMS Terror und HMS Erebus stechen mit einer aufsehenerregenden Mission in See: Im Auftrag der britischen Royal Navy sollen sie in bisher unbekannte Gebiete des Polarmeeres vorstoßen. Sir John Franklin, Kapitän und Kommandeur der Expedition, hat bereits zweifelhafte Erfahrungen mit Polarexpeditionen. Bei seinem letzten Vorstoß in eisige Gefilde kamen mehrere Männer ums Leben. Nun, kurz vor dem Ende seiner Karriere, will er als der Mann in die Geschichte eingehen gehen, dem endlich die erste vollständige Durchquerung der Nordwestpassage gelungen ist. Doch trotz all seiner Bemühungen und Vorsichtsmaßnahmen bringt sein Ehrgeiz die Expedition in Gefahr. Tückische Bedingungen, begrenzte Ressourcen, schwindende Hoffnung und die Angst vor dem Unbekannten drohen die Besatzung ins Verderben zu treiben.

Basierend auf einer wahren Begebenheit, die die Vorlage von Bestsellerautor Dan Simmons inspirierte, zeigt die von Ridley Scott produzierte Serie, was schiefgehen kann, wenn eine Gruppe Männer ums Überleben kämpft – gegen die Elemente und vor allem gegen sich selbst. Neben Ciarán Hinds ("Rom") als Sir John Franklin gehören u.a. Tobias Menzies ("Outlander") und Jared Harris ("Mad Men") zur hochkarätigen Besetzung.

28.2.2018, 17.03 Uhr

News empfehlen