Die Kino-Tipps im Juni

Der neue Monat der Kinosaison 2019 hält Horror, Abenteuer und Drama bereit. Die Adaption einer beliebten Kinderbuch-Reihe und die Gruselvariante einer Superhelden-Saga. Das sind die Kino-Highlights im Juni.

X-Men: Dark Phoenix, 6. Juni

Der wohl härteste Kampf für die X-Men: Im neuen Film "X-Men: Dark Phoenix" stehen Mystique (Jennifer Lawrence), Beast (Nicholas Hoult), Nightcrawler (Kodi Smit-McPhee), Storm (Alexandra Shipp), Quicksilver (Evan Peters) und Cyclops (Tye Sheridan) niemand geringerem als Jean Grey (Sophie Turner) gegenüber – der Gegner kommt also aus den eigenen Reihen. Jean Greys Macht, genannt Phoenix, scheint unkontrollierbar – können die X-Men sie retten und gleichzeitig den Phoenix bändigen?

Einschätzung:

Regisseur Simon Kinberg ist seit 2005 Autor und Produzent der X-Men-Filme und feiert in "Dark Phoenix" nun auch sein Regiedebüt. Die altbekannten Stars sind weiterhin dabei, Fans können sich also wohl auf eine weitere epische X-Men-Schlacht freuen.

 

TKKG, 6. Juni

TKKG sind zurück: Die Kult-Detektive aus der Feder von Kinderbuchautor Rolf Kalmuczak bekommen einen weiteren großen Auftritt auf der Leinwand. Der letzte Film um die vier Freunde stammt aus dem Jahr 2006. Nun füllen Tim (Ilyes Moutaoukkil), Karl (Manuel Santos Gelke), Klößchen (Lorenzo Germeno) und Gaby ((Emma-Louise Schimpf) einen weiteren Spielfilm, in neuer Besetzung, denn die Vorgänger um Jannis Niewöhner sind mittlerweile etwas zu alt für die Rollen. Bevor es ans Ermitteln geht, muss sich TKKG aber erst mal finden: Der neue Streifen erzählt nämlich die Entstehungsgeschichte des berühmten Quartetts.  

Einschätzung:

Neben den Kinderstars sind auch Milan Peschel, Tom Schilling, Laura Tonke und Aljoscha Stadelmann mit von der Partie. Ein generationenübergreifendes Abenteuer, bei dem Eltern in Erinnerungen an die eigenen Kindheitstage schwelgen und Kinder das Detektiv-Quartett für sich entdecken können.

 

BrightBurn, 20. Juni

Superman mal anders: In "BrightBurn" entwickelt sich der junge Brandon (Jackson A. Dunn) nicht zum strahlenden Helden, den wir alle aus den DC-Blockbustern kennen, sondern setzt seine übersinnlichen Superman-Kräfte für dunkle Taten ein.  

Einschätzung:

Mit "BrightBurn" gibt "Guardians of the Galaxy"-Regisseur James Gunn der Superhelden-Saga um "Superman" ein neues Gesicht – ein interessanter Mix aus Fantasy, Horror und Thriller.

 

3 Schritte zu Dir, 20. Juni

Herzzerreißende Liebesgeschichte mit "Riverdale"-Star Cole Sprouse: Will leidet an Mukoviszidose und wartet auf ein Spenderorgan. Der Jugendliche  hat die Hoffnung schon fast aufgegeben, als er Stella (Haley Lu Richardson) trifft, die sein Schicksal teilt. Der Haken: Die beiden dürfen sich nicht mehr als drei Schritte nähern, da sie sich sonst gegenseitig mit gefährlichen Bakterien anstecken könnten.

Einschätzung:

Das Drama "3 Schritte zu Dir" erzählt die Liebesgeschichte zweier Jugendlicher ganz nach dem Vorbild von "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" oder "Nur mit Dir". Könnte dank eines tollen Schauspielduos erneut funktionieren.

 

Tolkien, 20. Juni

Nach Charles Dickens ("Der Mann der Weihnachten erfand") und P.L. Travers ("Saving Mister Banks) bekommt ein weiterer berühmter Schriftsteller einen eigenen Film gewidmet: "Tolkien" ist ein Biopic über den "Herr der Ringe"-Schöpfer J.R.R. Tolkien, gespielt von Nicholas Hoult. Vorbild ist das biografische Werk "Tolkien und der erste Weltkrieg: Das Tor zu Mittelerde".

Einschätzung:

Ein klasse besetzter Streifen (neben Nicholas Hoult standen außerdem Lily Collins, Patrick Gibson und Tom Glynn-Carney vor der Kamera), der für Fans des Schriftstellers sowie für Historienfilm-Liebhaber etwas sein dürfte.

 

Autor: Katharina Montada

3.6.2019, 11.00 Uhr

News empfehlen