Krimi-Check: So ist der "Polizeiruf 110: Der Fall Sikorska"

Alles kommt ans Licht

Der sechste gemeinsame Fall des deutsch-polnischen "Polizeiruf"-Teams ist ein klassischer "Whodunit" mit einem sehr emotionalen Finale. 

Hat er, oder hat er nicht? Katarzyna Heise (Lina Wendel) und ihr Mann Gerd (Götz Schubert)

Darum geht's:

Die Leiche der 19-Jährige Paula liegt in der Oder. Der Obduktionsbericht ergibt, dass sie kurz vor ihrem Tod Sex hatte. Erst seit Kurzem arbeitete sie als Au-pair-Mädchen für Leo Heise (Jan Krauter), der mit seinen Kindern bei seinen Eltern Katarzyna (Lina Wedel) und Gerd (Götz Schubert) Heise in deren Landhaus lebt. Hat der polnische Student Marcin (Filip Januchowski), der eine Affäre mit Paula hatte, etwas mit ihrem Tod zu tun? Oder müssen Lenski (Maria Simon) und Raczek (Lucas Gregorowicz) den Täter im Haus der wohlhabenden Heises suchen? Dabei stoßen sie auf einen 15 Jahre zurückliegenden Fall: Damals verschwand Julia Sikorska, Katarzynas Tochter aus einer früheren Beziehung. Bis heute fehlt jede Spur von ihr. Pawel Sikorski (Krzysztof Franieczek), Julias Vater, beschuldigte damals Gerd Heise, dass er seine Tochter missbraucht hat.
 

Die Kommissare ...

... konzentrieren sich ausschließlich auf die beiden Fälle - sind sich aber uneins, was die Richtung der Ermittlungen betrifft.

Einschalten oder Abschalten?

Das Drehbuch stammt von Bernd Lange und dem preisgekrönten Regisseur Hans-Christian Schmid ("Crazy", "Requiem"), der sich mit tragischen Familiengeschichten ("Das Verschwinden") bestens auskennt. Schmid über den Hintergrund der Geschichte:  

"Ich hatte vom jahrzehntelangen Streit zweier älterer Männer erfahren, von denen der eine dem anderen vorwarf, er habe seine Tochter getötet. Dies zu beweisen wurde zu einer Lebensaufgabe, die alles andere dominiert hat. Wir haben diese Geschichte um einen Gegenwartsfall ergänzt und sie an die Gegebenheiten des Formats angepasst"

Herausgekommen ist ein klassisch erzählter "Whodunit" (Wer ist der Täter?). Die Kommissare treten hinter den Fall zurück und lassen den beteiligten Figuren und ihren Motiven viel Raum zur Entfaltung. Besonders Lina Wedel ("Die Füchsin") überzeugt als Ehefrau, die sich entschieden hat, zu ihrem Gatten zu stehen, egal welche Anschuldigungen gegen ihn aufkommen. Selbst als klar ist, dass er zumindest mehrere Frauen belästigt hat. Fazit: Handfeste TV-Polizeiarbeit an der deutsch-polnischen Grenze mit Referenzen an die #Metoo-Debatte und einem sehr emotionalen Finale. Einschalten!
 

Erstausstrahlung: 25.11.2018, 20.15 Uhr, Das Erste 

Wie brutal ist der "Polizeiruf 110: Der Fall Sikorska"?

Autor: Björn Sommersacher
 

 

23.11.2018, 13.10 Uhr

News empfehlen