"The Voice of Germany": Auch Michael Patrick Kelly hört auf

Nach Yvonne Catterfeld, Michi Beck und Smudo gab jetzt auch Michael Patrick Kelly seinen Ausstieg als Coach bei "The Voice of Germany" bekannt.

Die "The Voice"-Juroren der achten Staffel 2018 (v.l.): Michael Patrick Kelly, Michi Beck, Smudo, Mark Forster und Yvonne Catterfeld

Juroren-Schwund bei "The Voice of Germany"

Die neunte Staffel "The Voice of Germany" wird mit einer runderneuerten Jury an den Start gehen: Nach dem Abschied von Michi & Smudo sowie Yvonne Catterfeld ist jetzt auch Michael Patrick Kelly raus. Seinen Ausstieg gab der Musiker, der erst vor Kurzem mit seinem Schützling Samuel Rösch den Sieg in der achten Staffel holte, heute (22.5.2019) via Instagram bekannt. Kelly wird allerdings Ende 2019 einen Jury-Sessel bei "The Voice Senior" übernehmen.

Aus seinem Instagram-Profil schriebt Kelly: "Ich freue mich schon auf den Herbst, wo ich mich ganz auf meine neue Musik fokussieren werde, um mit dem richtigen Spirit die Songs einzufangen, und so werde ich dieses Jahr nicht bei @thevoiceofgermany als Coach dabei sein ... Umso mehr freue ich mich, mit weniger Zeitaufwand Teil der großen Voice Family bleiben zu können, denn Ende des Jahres werde ich als Coach bei The Voice Senior dabei sein!"

Catterfeld, Michi Beck und Smudo hören bei "The Voice of Germany" auf

Anfang Mai hat Sängerin und Schauspielerin Yvonne Catterfeld bekannt gegeben, dass sie als Jurymitglied der Castingshow "The Voice of Germany" aufhört. Von 2016 bis 2018 hatte die gebürtige Erfurterin auf einem der roten Coaching-Stühle Platz genommen. Im April hatten bereits Michi Beck und Smudo von den "Fantastischen Vier" den Dienst bei der Show von ProSieben/Sat.1 quittiert. Bei "The Voice Senior" wird Catterfeld aber weiter in der Jury sitzen.

22.5.2019, 0.00 Uhr

News empfehlen