Stollen-Konfekt

• 50 g getrocknete Cranberrys
• 75 g Mandelkerne mit Haut
• 1–2 EL brauner Rum
• 75 ml Milch
• 250 g Mehl
• 1/2 Würfel (21 g) frische Hefe
• 100 g Zucker
• 1 Prise Salz
• 125 g Butter
• 3 rechteckige Oblaten (à 120 x 200 mm)
• ca. 50 g Puderzucker
• Backpapier

Warum bis zu den Festtagen warten? Diese leckeren Plätzchen sind so himmlisch lecker, dass man sie gleich backen und anschließend vernaschen muss

Zubereitung:

1. Cranberrys und Mandeln getrennt grob hacken. Cranberrys und Rum vermengen und eine Stunde ziehen lassen. Mandeln in einer Pfanne ohne Fett rösten, herausnehmen und auskühlen lassen. Milch leicht erwärmen.

2. Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken. Hefe und 25 g Zucker mit der warmen Milch verrühren, in die Mulde gießen und mit etwas Mehl vom Rand verrühren. Zugedeckt an einem warmen Ort etwa 15 Minuten gehen lassen. Restlichen Zucker, Salz und 75 g weiche Butter in Stückchen an den Rand geben. Mit den Knethaken des Handrührgerätes oder mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen.

3. Mandeln und Cranberrys unter den gegangenen Teig kneten. Mit bemehlten Händen aus dem Teig ca. 24 kleine ovale Laibe formen. Oblaten in je 8 Rechtecke schneiden und die ­Ministollen daraufsetzen. Zugedeckt ca. 15 Minuten ruhen lassen. Im auf 175 Grad vorgeheizten Backofen 15 Minuten backen.

4. Die restliche Butter schmelzen. Das Stollen-Konfekt aus dem Ofen nehmen und abwechselnd mit der Butter bestreichen und mit Puderzucker bestäuben. Zum Schluss noch einmal dick mit Puderzucker bestäuben und auskühlen lassen.

23.11.2016, 0.00 Uhr

Rezept empfehlen