Kürbis-Curry

Bollywood lässt grüßen

• 750 g Kürbis
• 2 rote Zwiebeln
• 1 Knoblauchzehe
• 1 EL Pflanzenöl
• 2 EL Currypaste
• 1 Würfel Gemüse- Bouillon 
• 1 Dose Kidneybohnen (Abtropfgewicht 250 g)
• 100 ml Kokosmilch
• Salz, Pfeffer
• 2 EL frisch gehackter Koriander

Die indische Küche erfreut sich immer größerer Beliebtheit – und das aus gutem Grund: Kein anderes Land bietet eine so große Vielfalt an vegetarischen Gerichten, wie diese köstlichen Currys zeigen

Zubereitung:

1. Kürbis schälen, Kerne und Fasern entfernen und in Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und würfeln.

2. Zwiebeln in einem Topf im heißen Öl dünsten, Knoblauch und Currypaste zufügen und bei mittlerer Hitze kurz mitdünsten. Kürbis und einen halben Liter Wasser hinzufügen und die Gemüse-Bouillon einrühren. Zugedeckt 10 Minuten kochen.

3. Kidneybohnen abgießen und dazugeben. Kokosmilch unterrühren und für ein paar weitere Minuten kochen. Mit Salz, Pfeffer und gehacktem Koriander würzen.

Tipp: Sie können anstelle des Kürbisses auch Süßkartoffeln verwenden und weitere Gemüse dazugeben, die Sie mögen. Fügen Sie frisch gehackten Ingwer hinzu.

Rezept empfehlen