Linseneintopf

Klein, aber oho!

Kaum ein Lebensmittel enthält so viel pflanzliches Eiweiß und wertvolle Ballaststoffe und ist dabei so vielseitig wie die Linse. Grund genug, die kleine Hülsenfrucht öfter mal auf den Tisch zu bringen – zum Beispiel als leckeren Eintopf.

Zutaten für 6–8 Personen:

Zubereitung:

1. Schinkenwürfel und Zwiebelwürfelt in einem Topf mit etwas Butter oder Öl geben und anbraten. Mit der Brühe ablöschen. Kartoffel-, Porree und Sellerie- und Möhrenwürfel dazugeben und drei bis vier Minuten mitdünsten. Lorbeerblätter und Tellerlinsen hinzufügen. Mit der heißen Brühe auffüllen und die Mischung einmal aufkochen lassen. Dann die Hitze reduzieren und den Eintopf mindesten eine Stunde kochen.

2. Nach 20 Minuten die roten Linsen hineingeben. Wenn die Tellerlinsen gar und die roten Linsen zerkocht sind, die Mischung mit Essig, Salz, Pfeffer, einer Prise Zucker, Kerbel, Thymian, Oregano, Petersilie würzen und noch einmal kurz aufkochen. Vor dem Servieren die Lorbeerblätter entfernen. Dazu passt frisches Bauernbrot.

8.1.2018, 13.26 Uhr

Rezept empfehlen