Mini-Faschingskrapfen

Süße Nascherei

In der Faschingszeit wird nicht nur kräftigt gefeiert, sondern auch reichlich genascht. Hier ein Rezept für Mini-Krapfen, das große und kleine Narren verzückt.

Klein, aber oho: Mini-Faschingskrapfen

Zutaten für ca. 30 Stück:

Zubereitung:

1. Milch erwärmen, vom Herd ziehen. Hefe in eine Schüssel bröckeln. Zucker dazugeben und verrühren, bis die Hefe flüssig wird. Mehl, Salz, Quark, 100 g Konfitüre, Eier und Hefe in eine Schüssel geben. Mit den Knethaken des Handrührgerätes gut verkneten, dabei die Milch dazugießen. Mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Teig zugedeckt ca. 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

2. Aus dem Teig mit bemehlten Händen ca. 30 Krapfen formen und auf einer bemehlten Fläche flach drücken. In die Mitte eine Mulde drücken und jeweils 1/2 TL Konfitüre hineingeben und jede Mulde mit Teig wieder umschließen.

3. Krapfen portionsweise in heißem Schmalz ausbacken. Die Temperatur sollte zwischen 170-190 Grad liegen. Krapfen unter Wenden 2-4 Minuten goldbraun backen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Puderzucker mit 2 EL Wasser zu einem glatten Guss verrühren. Die erkalteten Krapfen mit dem Guss und Zuckerperlen verzieren.

5.2.2018, 17.45 Uhr

Rezept empfehlen