Spargel und Putenbrust in Pergament

Die Spargelsaison ist kurz. Grund genug, das Frühlingsgemüse so oft es geht auf den Tisch zu bringen. Hier ein Vorschlag, bei dem es ganz aromaschonend in Pergament gegart wird .

Ran an die Stangen!

 

Zutaten für 4 Personen:

  • 600 g Putenbrust in 4 gleichdünne Stücke geschnitten
  • 750 g weißer Spargel
  • 200 g Romanesco
  • 4 kleine Fingermöhren
  • 1 Limette
  • 30 g Zucker
  • 2 EL Mandelöl
  • 0,5 Bund Schnittlauch
  • Salz, Pfeffer
  • Backpapier, Bratenschnur

Zubereitung: 

1. Spargel schälen und in fünf  Zentimeter große Stücke schneiden. Romanesco putzen und in kleine Röschen teilen. Möhren schälen, Limette in dünne Scheiben schneiden. Schnittlauch waschen und in feine Röllchen schneiden. Gemüse und Limettenscheiben in eine Schüssel geben. Mit Zucker, Mandelöl und der Hälfte des Schnittlauchs vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

2. Backpapier in vier Quadrate schneiden. Je ein Papierquadrat in eine Müslischale legen. Das marinierte Spargelgemüse zusammen mit einem Stück Putenbrust daraufgeben. Nun das Backpapier an den Enden zusammendrehen und mit der Schnur luftdicht verschließen. Die Pergamentpäckchen im auf 175 Grad vorgeheizten Backofen etwa 15–20 Minuten garen.

3. Die Päckchen aus dem Ofen nehmen und auf vier Teller verteilen. Jedes Päckchen mit einer Schere aufschneiden. Mit dem restlichen Schnittlauch bestreuen und servieren.

18.4.2019, 10.04 Uhr

Rezept empfehlen