Promotion: Eine Alternative zu Sparanlagen – Fonds mit regelmäßigen Ausschüttungen

Die Möglichkeiten der Kapitalmärkte nutzen

Mit den ausschüttungsorientierten Mischfonds von J.P. Morgan Asset Management können Anleger dem Niedrigzinsumfeld ein Schnippchen schlagen – dank der breiten Streuung über verschiedenste Anlageklassen, lassen sich die Schwankungen in Grenzen halten.

Die Finanzinfo der Woche

Wussten Sie, dass ...

... Wertpapiere wie Aktien und Anleihen Ausschüttungen tätigen? 

Viele Deutsche scheuen Kapitalmarktinvestments, da sie Angst vor Schwankungen und den damit verbundenen Verlusten haben. Sie wissen nicht, dass Kapitalmarktprodukte wie Aktien oder Anleihen regelmäßige Erträge – also Dividenden oder Zinsen – generieren, die unabhängig von Börsenschwankungen ausgezahlt werden. Wer weiß, dass auch Aktien und Anleihen regelmäßige Erträge liefern und diese unabhängig vom aktuellen Kapitalmarktumfeld ausschütten, kann den Marktschwankungen viel gelassener entgegensehen, denn die Ausschüttungen wirken wie ein "Puffer". Aktien und Anleihen sind eine Anlage in ein Wirtschaftsunternehmen. Als Aktionär ist man am Unternehmenserfolg beteiligt und erhält bei vielen Aktien eine Dividende – also eine jährliche Gewinnausschüttung.

Die Unternehmen des Deutschen Aktienindex DAX schütteten 2017 beispielsweise über 30 Milliarden Euro aus. Mit einer Anleihe leiht man sein Geld einem Unternehmen – dafür erhält der Anleger Zinsen. Wichtig ist dabei immer, breit gestreut zu investieren - dafür bietet sich ein Mischfonds an, der mit seiner breiten Streuung über verschiedenste Anleihen und Aktiensegmente hinweg das Risiko zu minimieren und Schwankungen auszugleichen versucht. Es gibt bestimmte Formen von Mischfonds, die die Zinsen und Dividenden bündeln und regelmäßig an die Anleger ausschütten. Diese Fonds sind unter dem Stichwort "Income" – das ist englisch für "Einkommen" – in den letzten Jahren bei deutschen Anlegern immer beliebter geworden.



Regelmäßige Erträge

Traditionelle Anlagemodelle wie Tagesgeldkonten oder Sparbücher liefern heutzutage kaum noch Zinserträge. Im Zusammenspiel mit der aktuellen Inflationsrate machen Sparer damit reale Verluste, da die Inflationsrate bei vielen Anlagen über der Verzinsung liegt. Als eine Alternative bieten sich Mischfonds mit regelmäßigen Ausschüttungen – "Income" genannt – an. Darunter versteht man Fonds, die breit gestreut in verschiedene ertragsstarke Anlageklassen wie Aktien und Anleihen investieren und die Zinszahlungen und Dividenden bündeln. Diese werden vierteljährlich oder jährlich an die Anleger ausgeschüttet und bieten damit ein zusätzliches „Einkommen“ (englisch "Income"). Die letzte Ausschüttung des Global Income Funds belief sich annualisiert auf 3,8% (Stand: August 2017, nicht garantiert). 

Income-Spezialist J.P. Morgan Asset Management bietet neben dem Klassiker Global Income Funds nun mit dem Global Income Conservative Fund auch eine konservativere Variante für risikobewusstere Anleger. Mit Ausschüttungen von 2 bis 3 Prozent und Schwankungen, die dem globalen Anleihenmarkt entsprechen möchte der Finanzdienstleister klassischen Sparern eine Brücke zu den Kapitalmärkten bauen.
 


Die beiden Fonds im Überblick

Der Global Income Fund investiert in unterschiedliche Anlageklassen, die auch im anhaltenden Niedrigzinsumfeld noch attraktive Erträge bieten. Dabei wird das Risiko über mehr als 1.500 Einzeltitel und 50 Länder gestreut, um die Schwankungen zu minimieren. Die Ausschüttungen sind dabei abhängig von den Dividenden- und Kapitalerträgen, die von den zugrunde liegenden Vermögenswerten erzielt werden. Das breite Anlagespektrum des Global Income Fund setzt sich derzeit aus globalen Aktien, Schwellenländer-Anleihen, globalen Immobilienaktien, Hochzinsanleihen sowie Wandelanleihen zusammen. Die Gewichtung der einzelnen Anlageklassen ist flexibel und wird von den erfahrenen Investmentexperten von J.P. Morgan Asset Management laufend überprüft und optimiert.

Wie der Name schon verrät, legt dieser Fonds konservativer an. Die Risiken und Schwankungen sind damit niedriger als beim Global Income Fund, aber etwas höher als bei Sparbuch & Co. Sie befinden sich auf einem Niveau, das dem globalen Anleihenmarkt entspricht. So investiert der Global Income Conservative Fund überwiegend in Anleihen mit guter Qualität, sowohl von Staaten als auch von Unternehmen und zu einem geringeren Maße in Hochzinsanleihen und Aktien. Damit können deutlich mehr Erträge errreicht werden, als mit den heute üblichen Minizinsen auf traditionelle Anlageformen noch möglich sind. 

Weitere Informationen rund um die Fonds gibt es hier:
www.jpmorganassetmanagement.de/income

JPMorgan Investment Funds - Global Income Fund
Anlageziel: Erzielung regelmäßiger Erträge durch vorwiegende Anlage in ein globales Portfolio von ertragbringenden Wertpapieren sowie durch den Einsatz von Derivaten 
Auflagedatum: 11. Dezember 2008
Ausgabeaufschlag.: 5,00 %
Laufende Kosten: 1,45 %, darin enthalten sind: Verwaltungs- und Beratungsgebühr: 1,25 %, und
Verwaltungsaufwendungen: max. 0,2 % (im tägl. Fonds- und Betriebspreis enhalten)

JPMorgan Investment Funds - Global Income Conservative Fund
Anlageziel: Erzielung regelmäßiger Erträge durch die vorwiegende Anlage in ein globales, konservativ aufgebautes Portfolio von ertragbringenden Wertpapieren sowie durch den Einsatz von Derivaten
Auflagedatum: 16. Oktober 2016 
Ausgabeaufschlag.: 5,00 %
Laufende Kosten: 1,45 %, darin enthalten sind: Verwaltungs- und Beratungsgebühr: 1,25 %, und Verwaltungsaufwendungen: max. 0,2 % (im tägl. Fonds- und Betriebspreis enhalten)

Die wichtigsten Risiken beider Fonds
• Der Wert Ihrer Anlage kann steigen oder fallen und Sie erhalten unter Umständen nicht den investierten Betrag zurück.
• Die Renditen für die Anleger sind von Jahr zu Jahr unterschiedlich und hängen von den Dividenden- und Kapitalerträgen ab,die von den zugrunde liegenden Vermögenswerten erzielt werden. Die Kapitalerträge können in manchen Jahren negativ sein und Dividendenausschüttungen sind nicht garantiert.
• Der Wert von Aktien kann als Reaktion auf die Performance einzelner Unternehmen und auf die allgemeinen Marktbedingungen steigen oder fallen.
• Der Wert von Schuldtiteln kann, abhängig von der Wirtschaftslage, den Zinssätzen und der Bonität des Emittenten, erheblich schwanken. Emittenten von Schuldtiteln kommen unter Umständen ihren Zahlungsverpflichtungen nicht nach oder die Bonität von Schuldtiteln kann herabgestuft werden. Bei Anleihen aus Schwellenländern und Schuldtiteln unterhalb des „Investment Grade“-Ratings sind diese Risiken in der Regel höher.
• Das vollständige Risikoprofil beider Fonds finden Sie im Verkaufsprospekt.

Bei diesem Dokument handelt es sich um Werbematerial. Die hierin enthaltenen Informationen stellen jedoch weder eine Beratung noch eine konkrete Anlageempfehlung dar. Die Nutzung der Informationen liegt in der alleinigen Verantwortung des Lesers. Der Wert, Preis und die Rendite von Anlagen können Schwankungen unterliegen, die u. a. auf den jeweiligen Marktbedingungen und Steuerabkommen  beruhen. Währungsschwankungen können sich nachteilig auf den Wert, Preis und die Rendite eines Produkts bzw. der zugrundeliegenden Fremdwährungsanlage auswirken. Eine positive Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator für eine zukünftige positive Wertentwicklung. Das Eintreten von Prognosen kann nicht gewährleistet werden. Auch für das Erreichen des angestrebten Anlageziels eines Anlageprodukts kann keine Gewähr übernommen werden. Bei sämtlichen Transaktionen sollten Sie sich auf die jeweils aktuelle Fassung des Verkaufsprospekts, der Wesentlichen Anlegerinformationen (Key Investor Information Document – KIID) sowie lokaler Angebotsunterlagen stützen. Diese Unterlagen sind ebenso wie die Jahres- und Halbjahresberichte sowie die Satzungen der in Luxemburg domizilierten Produkte von J.P. Morgan Asset Management beim Herausgeber, in Deutschland JPMorgan Asset Management (Europe) S.à r.l., Frankfurt Branch, Taunustor 1 D-60310 Frankfurt am Main sowie bei der deutschen Informationsstelle, JPMorgan Asset Management (Europe) S.à r.l., Frankfurt Branch, Taunustor 1, D-60310 Frankfurt,  oder bei Ihrem Finanzvermittler kostenlos erhältlich.

Artikel empfehlen