Mary-Louise Parker

Mary-Louise Parker überzeugt in humorvollen Rollen wie in "R.E.D. 2" genauso wie in ernsthaften Rollen. 

Hauptrolle in "Weeds"

Den meisten Erfolg bescherte ihr bisher das Fernsehen: In der Hauptrolle der dealenden Hausfrau in "Weeds" heimste Mary-Louise Parker mehrere Emmy- und Golden-Globe-Nominierungen ein. Einen Golden Globe durfte sie mit nach Hause nehmen. Die Schauspielerin, die in Fort Jackson zur Welt kam, hat bereits als Kind viel von der Welt gesehen. Ihr Vater war Richter in der US-Army, und so wuchs sie u. a. in Thailand, Deutschland und Frankreich auf. 

Ihre Ausbildung absolvierte die Aktrice an der North Carolina School of Arts, anschließend startete sie ihre Laufbahn am Theater in New York. Parker konnte ihren ersten Kinoerfolg mit ihrem Auftritt als Ruth Jamison in "Grüne Tomaten" feiern. In "Kaffee, Milch und Zucker" war sie das aidskranke Mauerblümchen Robin. Mit ihren TV-Auftritten schuf sie sich in der Folgezeit ein weiteres Standbein. So wirkte sie auch in Serien wie "The West Wing" oder "The Blacklist" mit.

Kein Glück in der Liebe

Auf der Kinoleinwand blieb sie ebenfalls präsent. So spielte sie in "Solitary Man" neben Michael Douglas oder in "R.E.D 2" neben Bruce Willis. Zu weiteren Auftritten kam sie etwa in dem dokumentarischen Spielfilm "Howl", im Thriller "Roter Drache" oder in "Die Geheimnisse der Spiderwicks". In diesem Jahr war sie in "Golden Exits" auf dem Sundance Film Festival zu sehen. 

Während es beruflich immer gut für sie lief, hatte Parker beziehungsmäßig wenig Glück. Billy Crudup verließ sie wegen einer anderen, als sie im siebten Monat schwanger war. Und auch die Beziehung mit Jeffrey Dean Morgan, ging nach einigen Auf und Abs schnell in die Brüche. Mary Louise Parker ist zweifache Mutter. Mit Billy Crudup hat sie einen gemeinsamen Sohn. 2007 adoptierte sie außerdem ein äthiopisches Mädchen.

Starportrait empfehlen