Andrea Sawatzki

Andrea Sawatzki ist seit vielen Jahren eine feste Größe in der deutschen Film- und Fernsehlandschaft.

Eine wie keine

Verwechslungsgefahr gibt es bei Schauspielerin Andrea Sawatzki nicht. Mit ihren strahlenden blauen Augen und ihrer roten Wallemähne sticht sie heraus. Seit vielen Jahren ist sie eine feste Größe in der deutschen Film- und Fernsehlandschaft. Ihre ersten TV-Rollen spielte sie vor allem in Krimireihen wie "Tatort", "Polizeiruf" und "Bella Block".

Zwischen 2001 und 2009 bildete sie mit Jörg Schüttauf das Frankfurter "Tatort"-Ermittlerteam Sänger und Dellwo. Sie war in vielen erfolgreichen Filmen der 90er-Jahre zu sehen, etwa in "Bandits", "Die Apothekerin" und "Das Leben ist eine Baustelle". Dieter Wedel besetzte sie für seine Miniserien "Der König von St.Pauli" und "Die Affäre Semmeling", Helmut Dietl für seine Satire "Late Show". In der Comedyserie "Arme Millionäre" zeigte sie neben Sky du Mont ihr komisches Talent. Seit 2010 spielt Sawatzki die Hauptrolle in der ZDF-Filmreihe "Bella...".

Nebenberuf: Romanautorin

Ebenfalls 2010 überraschte sie als verrückte Kunstlehrerin in Doris Dörries Miniserie "Klimawechsel" nicht zuletzt mit ihrem breiten bayerischen Dialekt. Sawatzki wuchs in Oberbayern auf, lebt heute in Berlin. Seit 2011 ist die 54-Jährige mit ihrem Kollegen Christian Berkel verheiratet, ein Paar sind sie seit den Dreharbeiten zu "Tod auf Amrum" vor 20 Jahren. Ihre Söhne Bruno und Moritz sind mittlerweile Teenager. Sawatzki und Berkel sind häufig auf roten Teppichen und in TV-Quizshows anzutreffen.

2003 zog sich die Schauspielerin für den Playboy aus. Andrea Sawatzki ist eine gefragte Hörbuch-Sprecherin und erfolgreiche Autorin. Nach der Verfilmung ihres Romans "Tief durchatmen, die Familie kommt" zeigt das ZDF heute (25.5.2017) die Fortsetzung "Von Erholung war nie die Rede" (ZDF, 20.15 Uhr). In der Hauptrolle: natürlich die Autorin selbst. 

Starportrait empfehlen