Alexander Scheer

1999 landete er eine Rolle in Leander Haußmanns "Sonnenallee", und das ohne Schauspielausbildung. Nach den Dreharbeiten war er nicht etwa arbeitslos - schließlich ist Haußmann nicht nur Filmemacher, sondern auch Intendant am Bochumer Schauspielhaus gewesen und holte seinen Schützling dorthin.Von 2003 bis 2005 war Scheer in der erfolgreichen Serie "Berlin, Berlin" in der Rolle des exzentrischen Comic-Fans Lenny zu sehen. Weitere Fernsehrollen folgten, etwa in "SK Kölsch" (2004) oder der Verfilmung des Theaterstücks "Lulu" (2006, mit Jessica Schwarz). Seit 2007 steht er u.a. im Berliner "Theater Ballhaus Ost" auf der Bühne.

Starportrait empfehlen