Wolfgang Böck

Doch genau das ist Wolfgang Böck gelungen. Er wurde spätestens mit seiner Rolle als brummiger Polizist Trautmann in der gleichnamigen ORF-Serie zum Star. Mehr noch. Seither darf er sich sogar einen "Ehrenkiberer" nennen. Eine Auszeichnung, die ihm die Vereinigung der Bundeskriminalbeamten Österreichs verliehen hat. Wobei der Ausdruck "Kiberer" – speziell in Wien –?eine sehr umgangssprachliche Bezeichnung für einen Polizisten ist. Keine Frage also, dass Böck die Figur des Trautmann schätzt: "Er ist mir ans Herz gewachsen", gestand er in einem Interview. Wolfgang Böck, der Kabarettist und Schauspieler aus Linz, wird dank seiner starken Ausstrahlung und Authentizität gerne als handfester Typ besetzt. Wie wunderbar er dieses Genre beherrscht, zeigt sich zum Beispiel in "Brüder 3 – Auf dem Jakobsweg". Unter der Regie von Wolfgang Murnberger spielt Böck in der Charakterkomödie neben Erwin Steinhauer und Andreas Vitásek einen von drei ungleichen Brüdern, die nur eines gemeinsam haben: Einen Berg von Schwierigkeiten vor sich. Publikumsliebling Wolfgang Böck wurde in seiner Heimat bereits zweimal mit einer der wichtigsten Auszeichnungen, der Romy, geehrt. Privat ist der leidenschaftliche Motorradfahrer und Oldtimer-Liebhaber seit mehr als zwanzig Jahren mit der Architektin Sonja Kremsner zusammen. 2002 haben die beiden geheiratet, ihr gemeinsamer Sohn Felix wurde schon 1990 geboren. 2009 steht Wolfgang Böck zurzeit als Intendant und Darsteller bei den Schlossspielen Kobersdorf im Burgenland in "Der Kopf des Josef Haydn" auf der Bühne.

Starportrait empfehlen