Viggo Mortensen

Viggo Mortensen ("Ein perfekter Mord") ist ein Feingeist mit vielen Leidenschaften – Die Schauspielerei ist nur eine von vielen ...

Einsatz für Pferde

Der am 20. Oktober 1958 in Manhattan geborene Viggo Mortensen ist nicht so leicht aus dem Sattel zu bekommen. Das bewies er als Aragorn in der "Herr der Ringe"-Trilogie ebenso wie als Kurrierreiter Frank T. Hopkins in "Hidalgo - 3000 Meilen zum Ruhm". Und dass er neben dem Reiten auch eine große Leidenschaft für Pferde selbst hat, zeigte er, indem er den Hengst Uraeus, den er in "Der Herr der Ringe" ritt, ebenso zu sich holte wie das Pferd T.J. aus "Hidalgo". 

Nicht weniger groß wie seine Leidenschaft für Tiere ist seine Leidenschaft für die Schauspielerei: Seit seinem Leinwanddebüt als Amish-Farmer Moses in Peter Weirs "Der einzige Zeuge" steht Mortensen regelmäßig vor der Kamera. Er spielte in "Schrei in der Stille" mit, agierte an der Seite von Nicole Kidman und John Malkovich in dem auf dem Roman "Bildnis einer Dame" basierenden Drama "Portrait of a Lady" und war im Thriller "Ein perfekter Mord" zu sehen. 

Verlagschef Mortensen

Mit "Der Herr der Ringe" wurde Mortensen schließlich nicht nur weltberühmt. Er wurde nach Christopher Lee, Ian McKellen und Ian Holm auch als vierter Schauspieler aus dem Cast von Margarete von Dänemark in den Ritterstand erhoben. Auf die Trilogie folgten weitere großartige Auftritte wie im Western "Appaloosa", der Verfilmung von Patricia Highsmiths Roman "Die Zwei Gesichter des Januars" oder in der Tragikomödie "Captain Fantastic - Einmal Wildnis und zurück". 

Doch Mortensen ist nicht allein ein hervorragender Mime. Er ist auch ein Feingeist, der neben Englisch, Spanisch und Dä- nisch auch Französisch und Italienisch spricht und der einen eigenen Verlag hat. Abseits des Mainstream hat er bereits mehrere Bände mit eigener Lyrik und eigenen Fotografien veröffentlicht.

Starportrait empfehlen