Jennifer Aniston

Möglicherweise von Daddys Job inspiriert, besuchte die Elfjährige den Drama Club der Rudolf Steiner Schule und begann später ein Studium an der New Yorker Highschool der Darstellenden Künste. Ab 1987 trat Jennifer Aniston in diversen Off-Broadway-Stücken auf.Der Sprung zum Fernsehen gelang ihr jedoch erst, nachdem sie ein paar Kilo Hüftgold losgeworden war und ihrem langen Haar diesen ganz speziellen Aniston-Stufenschnitt hatte verpassen lassen. Prompt wurde ihr 1994 die Rolle der "Monica" im Pilotfilm zur Comedy-Serie "Friends" angeboten. Jennifer Aniston lehnte diese Rolle ab und bewarb sich lieber für die der "Rachel Green" - mit Erfolg. Denn die Serie entwickelte sich zum internationalen Blockbuster und machte sie und ihre fünf Serien-Kollegen zu Stars. 2002 gab's einen Emmy für die Aniston als beste Hauptdarstellerin in einer Serie.Neben ihrer Serienrolle war die Schauspielerin in den letzten Jahren auch in Kino-Produktionen zu sehen, zum Beispiel in der romantischen US-Komödie "Liebe in jeder Beziehung" (1998).Der Thriller "Entgleist" (2005), in dem die Amerikanerin eine Femme fatale, die nach einer spontanen sexuellen Eskapade vergewaltigt und erpresst wird, ist eine Ausnahme, denn sonst sieht man sie hauptsächlich in Komödien. So spielte sie z.B. die weibliche Hauptrolle in "Bruce Allmächtig" (2003) oder amüsiert zusammen mit Ben Stiller in "Und dann kam Polly" (2004) die Zuschauer.In "Wo die Liebe hinfällt" erfährt sie als "Sarah" kurz vor ihrer Hochzeit, dass Ereignisse im Leben ihrer Mutter und Oma die Vorlage für den Bestseller und Film "Die Reifeprüfung" lieferten. Im wahren Leben wurde die Schauspielerin 2005 auch geprüft, denn die Trennung von Brad Pitt (sie hatten am 29. Juli 2000 geheiratet) sorgte lange Zeit für Furore und eine nicht enden wollende Berichterstattung.Doch nach eigenen Angaben verarbeitete Jennifer Aniston die Scheidung mit dem Dreh der Komödie "Trennung mit Hindernissen" (2005). In diesem Film arbeitet sie Seite an Seite mit ihrem neuen Partner Vince Vaughn - im Herbst 2006 galt auch diese Liaison als beendet und der Film als Flop.Auch ihre jüngste Liaison mit Pop-Rocker John Mayer ist Vergangenheit, die Hollywood-Schauspielerin ist wieder einmal Single.

Starportrait empfehlen