Heiratsschwindlerin mit Liebeskummer

Eine Frau namens "Theschen", die ein "Büdchen" in Wuppertal hat, sollte man eigentlich mögen. Leider ging die Rechnung in dieser zähen Komödie nicht auf.
Die lahme Geschichte entpuppte sich als veritables Ann-Kathrin-Kramer-Festival. Von ihr stammte nicht nur das Drehbuch, sie spielte auch die Hauptrolle und war in nahezu jeder Szene präsent.

Und das war zu viel. Heikko Deutschmann verblasste daneben zu einem bärtigen Schatten seiner selbst. So war das Filmchen aus dem Büdchen einfach nur nervig. (rempe)
15.3.2006, 0.00 Uhr

TV-Kritik empfehlen