Israel und die Araber

Eine endlose Geschichte von Misstrauen, Hass und Terror: Die Dokureihe nimmt sich die Rekonstruktion der Ereignisse in Nahost vor. Diesmal ging es um die Jahre 2001 und 2002.
Die Analyse der mühsamen Verhandlungsschritte und präzise Chronik lässt Zeitzeugen sprechen und verdeutlicht das Karussell der endlosen Debatten.

Eine Wertung wagt man nicht, denn die TV-Dokumente sprechen für sich. Der Märtyrer im Vorgarten des Paradieses bleibt uns ebenso unverständlich wie der harte Kurs der Israelis.
23.3.2006, 0.00 Uhr

TV-Kritik empfehlen