Der Märchenfürst

Ein Jahr nach dem Tod von Rainier III. von Monaco zeigte das ZDF eine Rückschau auf das Werk eines Mannes, der seinem Stadtstaat das Flair eines Operettenfürstentums genommen hat.
Es entstand ein Gebilde, das zwar im militärischen Imponiergehabe operettenhaft wirkt, andererseits aber kapitalistisch ist bis ins Mark.

Den Gegenpol bildete die Romanze zwischen dem Fürsten und Grace Kelly.

Die Autorinnen Sabine Kemper und Iris Toussaint umgingen sicher jeden Hauch von Kitsch und folgten einem Drehbuch, das gnadenlos vom Leben geschrieben wurde.
5.4.2006, 0.00 Uhr

TV-Kritik empfehlen