Bärenkinder ­allein im Wald

Zwei Geschwister allein im Wald? Im zarten Alter von fünf Monaten ist das eine Reportage wert, auch wenn die Bärenkinder nicht Knut, sondern Sascha und Mascha heißen.
In der weiten Landschaft Weißrusslands gelangen hautnahe Aufnahmen.

Wir litten mit den mutterlosen Braunbärchen bei ihren Begegnungen mit Grauwölfen und beim Plündern eines Bienenstocks.

Selbst das Plätzchen ihres Winterschlafs blieb uns nicht verborgen. Vereint trotzten die beiden allen Gefahren – fast zu schön, um wahr zu sein!
22.5.2007, 0.00 Uhr

TV-Kritik empfehlen