Sommer, Sonne, Strand

Vier Wochen lang zeigt Arte werktags berühmte Strände.
Wie es sich für ­einen Kulturkanal gehört, gibt es hier weder die üblichen Alkohol-Leichen noch eine Überdosis nackte Haut zu sehen, die andernkanals wohl zum Urlaub am Meer gehören wie Muscheln und Sandburgen.

Aber schließlich geht es in Folge eins auch ins chinesisch-züchtige Qingdao. Alles ist nett fotografiert, ein bisschen Historie gibt’s gratis dazu.

Fernweh kommt bei dem Strandgeplänkel allerdings bei uns Daheimgebliebenen nicht auf. Aber das kann man ja auch positiv sehen.
10.7.2007, 0.00 Uhr

TV-Kritik empfehlen