Schwarzenegger – Ein Aufstieg

Eine amerikanische Karriere wie aus dem Bilderbuch: Sohn eines verarmten österreichischen Landpolizisten mutiert zum charismatischen Gouverneur Kaliforniens.
Er hat scheinbar ein goldenes Händchen. Doch Birgit Kienzle (Buch und Regie) verleiht der Biografie auch nachdenkliche Züge. Etwa, wenn es um den strikten Befürworter der Todesstrafe geht.

Oder um den Männlichkeitswahn, der hinter dem Bodybuilding steckt. Ob Schwarzenegger schon im Zenit seiner Karriere steht? Es bleibt abzuwarten!
31.7.2007, 0.00 Uhr

TV-Kritik empfehlen