Inside Frankfurt Airport

Einmaliger Blick in das Innenleben eines Lufthafens: die fünfteilige Dokureihe "Inside Frankfurt Airport"

Etwa 100.000 Gepäckstücke werden am Frankfurter Flughafen täglich abgefertigt.

Über 80.000 Mitarbeiter

Wie gelingt es den Teams am Frankfurter Flughafen, dass ein Jumbojet schon nach 90 Minuten wieder startbereit ist? Wie kommen die Gepäckstücke von A nach B? Und zum richtigen Besitzer? 

Ganz einfach: Der Flughafenbetrieb muss funktionieren wie ein Präzisionsuhrwerk. 81 000 Menschen arbeiten auf dem rund 200 000 m² großen Gelände. Sie sorgten 2016 dafür, dass über 60 Millionen Passagiere sicher abheben und landen konnten. Nach London-Heathrow, Paris-Charles-de-Gaulle und dem Amsterdamer Flughafen Schiphol ist der Rhein-Main-Flughafen das viertgrößte Luftdrehkreuz in Europa, weltweit liegt er auf Platz zwölf. 

In der Röntgenröhre

Die fünfteilige Doku wurde 2015 vom britischen Discovery Network produziert und war in Deutschland bisher nur im Pay-TV zu sehen. In Großbritannien lief sie unter dem Titel "X-Ray Mega Airport", was ungefähr so viel bedeutet wie Flughafen im Röntgenapparat. Treffender Titel, denn wirklich alle Bereiche des Flughafenbetriebs – von der Check-in-Halle bis zum Duty-free-Shop, vom Tower bis zum Rollfeld und von der Airport Security bis zur Flughafenfeuerwehr – werden mithilfe von 3D-Computeranimationen und Wärmebildkameras durchleuchtet. Das Ergebnis ist ein außergewöhnlicher Blick hinter die Kulissen eines Großflughafens, der zeigt, wie Mensch und Technik in einer hoch komplexen Umgebung zusammenarbeiten.

 

4.7.2017, 7.38 Uhr

TV-Thema empfehlen