Ein Lächeln nachts um Vier

Weihnachten steht vor der Tür

In "Ein Lächeln nachts um Vier" verzaubert rtv-Titelstar Natalia Belitski die Zuschauer. Die Adventszeit ist im Fernsehen auch immer eine Zeit der vorweihnachtlichen Filmromanzen. 

Jingle Bells ... Jingle Bells ...

Es ist Dezember – und Weihnachtsstimmung will sich bei Ihnen partout nicht einstellen? Dabei wimmelt es im TV-Programm doch nur so von gefühlsduseligen Vorweihnachtsboten. Vieles an Wiederholungen, aber natürlich kommt jedes Jahr auch neuer, frischer Stoff dazu. In diesem Jahr sorgt das ZDF-Herzkino für Nachschub. "Ein Lächeln um halb vier" ist ein Weihnachtsfilm in bestem Sinne. Zum Genießen bei einem Glas Glühwein und Spekulatiusplätzchen. 

Legen Sie sich vielleicht auch noch ein Taschentuch zurecht, denn ganz ohne Tränen geht das Filmvergnügen nicht ab. Schließlich ist eine Weihnachtsgeschichte meist auch eine Liebesgeschichte. Im vorliegenden Herzkino mit rtv-Titelstar Natalia Belitski eine besonders schöne. Die Liebenden, das sind Jurastudentin Jule, die gerade ihr Examen bestanden hat, und Schauspieler Max (gespielt von August Wittgenstein). Sie treffen sich zufällig an der Elbe, verlieben sich – und gehen wieder auseinander. Weil Jule einen Job in Jordanien (!) annimmt. Nach einem Jahr kommt sie wieder. Sie treffen sich, verlieben sich – und gehen auseinander. Weil Max eine Schule in Los Angeles besucht. 

Alle Jahre wieder 

So geht das ein paar Jahre. Ganz wie in der romantischen Kultkomödie "Harry und Sally" von 1989 leben die Liebenden konsequent aneinander vorbei. Da das abzusehende Happy End aber irgendwie unvermeidlich ist, könnte dabei ein wenig Langeweile aufkommen. Wenn da nicht Jules wunderbare Großeltern wären. Cornelia Froboess und Thilo Prückner spielen entwaffnend herzerwärmend, zaubern sozusagen die weihnachtliche Deko in die Geschichte, was sie mittels großzügigem Lichterschmuck am heimatlichen Landhaus auch ganz wörtlich nehmen ... 

Während wir uns aufs frohe, weihnachtliche Ende freuen, ist frischer Filmstoff schon in Arbeit. Derzeit entsteht in Frankfurt der zauberhafte Film "Der Wunschzettel" – für Weihnachten 2018.

4.12.2017, 14.38 Uhr

TV-Thema empfehlen