Jürgen von der Lippe wird 70

Dreistündige Reise in die Vergangenheit

Das Erste feiert Jürgen von der Lippe mit einer großen Samstagabendshow. Dabei hat er darauf eigentlich gar keine Lust ...

Die Gäste und der Gefeierte, v.l.: Chris Tall, Annette Frier, Jörg Pilawa, Jürgen von der Lippe, Marc Weide, Carolin Kebekus, Marijke Amado und Jane Comerford. Kleines Bild: Jürgen  Vogel und Annette Frier beim Geburtstagsspielchen, Johannes Oerding (r.) singt dazu

Er will nur spielen

Jürgen von der Lippe ist ein lustiger Mensch. Aber ein schlechter Schauspieler, wie er sagt. Die Gäste seiner Überraschungsshow, die das Erste ihm spendiert hat, durften vor der Aufzeichnung nicht veröffentlicht werden. Sonst hätte er es irgendwo gelesen – und dann wären sie ja keine Überraschung mehr gewesen. 
Aufgezeichnet wurde Mitte Mai, wer da war, sehen sie unten. Das Erste zeigt die Show am Samstag, einen Tag nach seinem 70. Geburtstag.

Am liebsten steht er auf der Bühne

Die Show wird sich der Gefeierte nicht ansehen können, er steht auf der Bühne mit seinem selbst geschriebenen Stück "Die wollen nur spielen". Ist ihm lieber. Überhaupt, Geburtstage: "Ich hasse es zu feiern, weil der Kalender es will, und älter werden ist keine Leistung, es braucht nur Geduld", so der bald 70-Jährige, der Hans-Jürgen Hubert Dohrenkamp heißt und seit mehr als 40 Jahren auf der Bühne steht. 

Sein Verhältnis zur Unterhaltungsbranche? Zwiespältig. "Zu viel Köche produzieren Einheitsbrei. Niemand bekommt mehr das Vertrauen für einen möglichen Geniestreich." Geniestreiche hatte von der Lippe schon einige. Weitere sollen folgen. Sein neues Buch wird "Nudel im Wind" heißen, sein neues Programm "Voll fett". Motto für die nächsten 30 Jahre? "Weiter so". Wir bitten darum.

4.6.2018, 14.25 Uhr

TV-Thema empfehlen