Netflix: Neue Serien und Filme im März

Ein britischer Frauenschwarm macht Comedy und "Derek"-Star Ricky Gervais zeigt sein neuestes Werk: "Turn Up, Charlie" und "After Life" im März neu bei Netflix.

After Life, Staffel 1 ab 8.3.

Der Tod seiner geliebten Frau Lisa reißt den netten Durchschnittstypen Tony aus seinem bis dato perfekten Leben. Unfähig, den Verlust zu verarbeiten, verliert Tony jeglichen Lebensmut. Nur sein Hund bringt ihn dazu, morgens überhaupt aufzustehen. Da Selbstmord für Tony schon allein des geliebten Haustiers wegen nicht in Frage kommt, beschließt er, sich an der Welt für sein ruiniertes Leben zu rächen, und zwar, indem er nur noch das tut und absolut alles sagt, was er will. Mit seinen plötzlich entwaffnend ehrlichen, bissigen Bemerkungen stößt in seinem Umfeld schnell auf entsetztes Unverständnis. Schließlich war er bisher als beliebter, netter Zeitgenosse bekannt. Dumm nur, dass Tony, seinen egoistischen Befreiungsschlag ohne seine Freunde, Verwandten und Kollegen gemacht hat, die sich weiterhin um ihn bemühen – egal wie oft er sie vor den Kopf schlägt.

Schon mit der Dramedy "Derek", deren drei Staffeln auch auf Netflix zu sehen sind, sorgte der britische Komiker Ricky Gervais für Lacher und Schluchzer. Mit der sechsteiligen Netflix-Produktion "After Life", legt er als Regisseur, Autor und Hauptdarsteller noch einmal eine Schippe drauf.

 

 

Turn Up, Charlie, Staffel 1, ab 15.3.

Dass der britische Frauenschwarm Idris Elba neben seiner Hollywoodkarriere auch noch als DJ unterwegs ist, hat der ein oder andere Kinogänger sicher schonmal gehört. Nun frönt Elba dieser Leidenschaft auch in der von ihm mitproduzierten Comedyserie "Turn Up, Charlie" und beweist, dass er auch als Komiker eine verdammt gute Figur macht. In sechs Folgen spielt er den erfolglosen DJ Charlie, der sich mehr schlecht als recht durchs Leben treiben lässt. Abgebrannt und antriebslos, heuert er bei seinem Collegefreund David, einem berühmten Schauspieler, als "Manny" für dessen Tochter Gabby an. Dadurch hofft er, Davids Frau Sara, eine berühmten DJane, beeindrucken zu können und mit ihrer Hilfe seine nicht existente Karriere wieder in Gang zu bringen. Doch die Dinge laufen nicht wie geplant, denn die kleine naseweise Gabby wächst Charlie unerwartet schnell ans Herz – und zwischen ihm und Sara’s partyfreudiger Managerin Astrid fliegen die Funken.

 

 

Osmosis, Staffel 1 ab 29.3.

Paris in einer nicht allzu fernen Zukunft: Die Dating-App Osmosis verbindet Seelenverwandte miteinander – über die Analyse ihrer Gehirndaten. Dafür müssen die Nutzer eine Pille schlucken und sich eingehend untersuchen lassen. Dabei kommen allerdings auch ihre dunkelsten Geheimnisse ans Licht. Doch die wahre Liebe ist das wert! Oder? Die App ermittelt auf Grundlage der erhaltenen Daten den Seelenverwandten, mit dem die Liebe ewig halten soll. Eine Gruppe von Menschen lässt sich auf die Studie ein und probiert die App aus. Doch Studien beherbergen immer einen Fehlerspielraum – Liebe tut auch manchmal weh, und hinter der Dating-App scheint sich mehr zu verbergen …

"Osmosis" ist nach "Marseille" die zweite französische Serie auf Netflix. Kreiert wurde "Osmosis" von Audrey Forché, die auch an "Les Revenants" und "The Borgias" mitwirkte.

 

 

Außerdem starten

 

Hier finden Sie die aktuellen Highlights bei Sky und Amazon.  

 

 

8.3.2019, 13.17 Uhr

TV-Thema empfehlen